Schalke-News Kompakt: Heidel beschwert sich über Vorbereitungsplanung, S04-Profis im Interview, Max Meyer, Filip Kostic

Christian Heidel

Christian Heidel. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Christian Heidel. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Schalkes neuer Sportvorstand Christian Heidel hat sich kritisch zur Planung der Saisonvorbereitung seiner Vorgänger geäußert. Dem Manager stößt sauer auf, dass seine Profis in den letzten 10 Tagen vier Testspiele absolvieren mussten, in dieser Woche aber kein einziges. Der Funke-Sportredaktion sagte Heidel: „Hätte die Planung schon in den Händen von Markus Weinzierl und mir gelegen, hätten wir es vielleicht anders gemacht“.

Bernard Tekpetey

Bernard Tekpetey war beim Testpiel in Wanne-Eickel letzte Woche einer der auffälligsten Akteure: Immerhin zwei Tore schoss der Winter-Neuzugang aus Ghana des FC Schalke 04 während seiner Einsatzzeit von 45 Spielminuten. Entsprechend begeistert äußert sich deshalb Christian Heidel. „Der Junge hat uns alle überrascht“, lobt Manager Christian Heidel: „Man darf es sicher nicht überbewerten, wenn einer in Wanne-Eickel mal ein paar Tore macht, aber bei ihm stimmen Engagement und Leistung schon während der ganzen Vorbereitungszeit – auch auf der China-Reise hat er sich gut gezeigt. Er hat es verdient, dass man sich über ihn Gedanken mach“, sagte Heidel der WAZ. Aufgrund einer Regeländerung des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) darf der Offensivspieler nicht mehr in Schalkes U23 ran. Für Heidel kein Beinbruch: „Der muss im Profibereich spielen“.

Breel Embolo

Schalkes Neuzugang Breel Embolo hat der Bild ein Interview (kostenpflichtiges Angebot) gegeben. Darin verrät der Schweizer viel Privates. Unter anderem verrät der 19-Jährige, dass er  – wider Erwarten – nicht immer gut drauf ist: „Nach einer Niederlage brauche ich Zeit und bin auch zu Hause ein anderer Breel. Das Gute an einem Top-Klub wie Schalke ist, dass man mit der Europa League und der Meisterschaft viele Spiele hat und es schnell wieder besser machen kann. Das hilft einem jungen Spieler.“

Anzeige:

Max Meyer

Max Meyer TeaserWenig überraschend hat Schalke-Manager Christian Heidel einen möglichen Transfer von Max Meyer zum FC Liverpool ins Reich der Fabeln verwiesen. „Max ist ein richtig guter Spieler, aber ein Wechsel zu Liverpool ist Quatsch“, stellte Heidel gegenüber „Sky Sport News HD“ klar: „Ich kenne den Herrn Klopp ja nun ein bisschen, habe mit ihm auch vor Kurzem geredet und glaube, er hätte mich da bestimmt auf den Namen angesprochen, wenn Interesse da gewesen wäre. Abgesehen davon, steht Max nicht auf unser Verkaufsliste.“ Ende letzter Woche hatte Bild unter Berufung auf nicht vorhandene nicht nachprüfbare Medienberichte von einem möglichen Interesse Liverpools berichtet.

Filip Kostic

Filip Kostic wechselt zum Hamburger SV. Das meldet unter anderem die MoPo. Für rund 14 Millionen Euro soll Kostic die Freigabe seine Clubs VfB Stuttgart erhalten. Damit wäre er der teuerste HSV-Transfer aller Zeiten. Der Offensivmann ist deshalb kein Thema mehr auf Schalke – sollte er jemals eines gewesen sein.


[Anzeige]

Leon Goretzka

Im Interview mit der WAZ (Samstagsausgabe) hat Leon Goretzka unter anderem über seine Ansprüche auf Schalke gesprochen. Er hätte „nichts dagegen, mehr Verantwortung zu übernehmen. Ich glaube auch, dass dies wichtig ist für unser Spiel – gerade auf meiner Position. Ich will viel mit den Mannschaftskameraden kommunizieren, das Spiel auch mal in die Hand nehmen. Das kann jedoch nicht einer alleine tun. Ich möchte dabei helfen, unseren Kapitän Benedikt Höwedes zu unterstützen.“

Horst Heldt & Thomas Tuchel

Horst Heldt hat erklärt, dass sich der FC Schalke 04 2014 fast die Dienste von Thomas Tuchel gesichert hätte. „Wir waren sehr, sehr weit“, so der ehemalige Schalker Sportvorstand bei ‚Sky Sports News HD‘, „er hätte sich das auch vorstellen können. Aber er hatte in Mainz noch einen Vertrag bis 2015. Wir hätten richtig Ärger bekommen, weil man nicht gleichzeitig zwei Verträge unterschreiben kann. Vielleicht hätte ich mir die Unterschrift von ihm besorgen müssen, alles andere hätten wir dann später geklärt.


Über Redaktion (980 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*