Schalke-News Kompakt: Aufsichtsrat, Hin und her um Huntelaar, Naldo will Titel, Weinzierl bekommt wohl seine Co-Trainer

Aufsichtsratskandidaten stellen sich vor

Der Wahlausschuss des FC Schalke 04 hat aus den Bewerbern für den Aufsichtsrat vier Kandidaten zur Wahl auf der Mitgliederversammlung am Sonntag, den 26. Juni 2016, zugelassen. Auf schalke04.de stellen sich Andreas Großmann, Peter Lange, Michael Stallmann und Clemens Tönnies vor. Bevor bei der Mitgliederversammlung zwei Aufsichtsratsmitglieder gewählt werden, stellen sich die vier Kandidaten zudem im Rahmen von Informationsveranstaltungen vor. Unter dem Titel „mitGEredet unter Schalkern: Aufsichtsratskandidaten stellen sich vor“, lädt der Verein vom 20.6. bis 2.4.6 zu Abenden ein, an denen die Mitglieder mit- und untereinander, aber auch mit den Kandidaten für die Aufsichtsratsposten diskutieren und debattieren können. Die Termine gibt´s auf schalke04.de.

Markus Weinzierl bekommt wohl seine Co-Trainer

Markus Weinzierl. Bild: Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images

Markus Weinzierl. Bild: Oliver Hardt/Bongarts/Getty Images

Wie die WAZ berichtet, soll Markus Weinzierl wohl seine favorisierten Co-Trainer bekommen, mit denen er bereits in Augsburg zusammenarbeitete. FCA-Manager Stefan Reuter sagte am Mittwoch bei einer Pressekonferenz: „Wir sind in Gesprächen mit dem FC Schalke. Es sieht so aus, dass die Co-Trainer noch wechseln. Es ist noch nichts unterschrieben.“

Update 16.06.2016,12.00 Uhr: Wie der Kicker berichtet, bekommt Markus Weinzierl seine Co-Trainer. „Nach dem Wechsel von Cheftrainer Markus Weinzierl zum FC Schalke 04 hat sich der FC Augsburg nun auch mit seinen Co-Trainern Wolfgang Beller und Tobias Zellner sowie mit Athletiktrainer Thomas Barth auf eine sofortige Auflösung der jeweiligen Verträge verständigt“.

Anzeige:

Hin und her um Klaas-Jan Huntelaar

Klaas-Jan Huntelaar. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Klaas-Jan Huntelaar. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Die Gerüchte um einen Wechsel von Klaas-Jan Huntelaar zurück zu seinem Ex-Club Ajax Amsterdam sind alles andere als neu, kommen immer wieder hoch, werden dementiert und werden wieder aufgewärmt. Wie aktuell vom holländischen Telegraaf und der Bild-Zeitung. Laut der niederländischen Zeitung sieht Ajax den „Hunter“ als idealen Nachfolger für Stürmer Arkadiusz Milik, der nach der EM wechseln will. „Auch wenn Ajax die eigenen Finanzregeln umgehen und ihm ein Handgeld zahlen will, müsste Schalke einen Gehaltsanteil übernehmen und auch Ablöse-Abstriche machen.“

Naldo will Titel holen

Naldo. Bild: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Naldo. Bild: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Naldo war der erste Transfer von Christian Heidel – und ein echter Überraschungscoup. Der Ex-Wolfsburger und Schalkes neuer Mann in der Innenverteidigung hat große Ambitionen bei seinem neuen Club. „Ich habe mit Werder und Wolfsburg den DFB-Pokal gewonnen und in der Champions League gespielt. Mein Ziel ist es, auch mit Schalke einen Titel zu gewinnen. Darum werde ich gleich beim Trainingsstart Anfang Juli sofort da sein, die Jungs pushen. In der Mannschaft steckt große Qualität“, sagte der 33-Jährige im Gespräch mit der Sport Bild.

Leroy Sané: Wenig seriöse Gerüchte und ein Dementi von Christian Heidel

Leroy-Sane-fuer-Deutschland-GettyAus Spanien kamen Anfang der Woche erste Meldungen, wonach ein Transfer von Leroy Sané zu Manchester City so gut wie perfekt sei. Schnell sprangen englische und auch deutsche Medien auf den Zug auf. Die Meldungen hatten jedoch zwei Haken: zum einen wurden in der Originalmeldung bei der spanischen Sport keinerlei Quellen genannt. Zum anderen dementierte Christian Heidel umgehend: „Die Meldung ist falsch, es gibt bei Leroy Sané keinen neuen Stand.“


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1059 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*