Schalke 04 trennt sich von André Breitenreiter

Vor dem letzten Spiel der Saison gegen Hoffenheim hat Schalke-Trainer André Breitenreiter seinen Abschied aus Gelsenkirchen verkündet. Damit hat Schalkes neuer Sportvorstand Christian Heidel seinen Job noch eher angetreten als ursprünglich verkündet.

Andre Breitenreiter

André Breitenreiter. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Bei Sky sagte der erst Anfang der Saison aus Paderborn gekommene Fußballlehrer:

„Ich habe diese Woche mit Christian Heidel Kontakt gehabt. Er hat mir sehr offen und direkt die Entscheidung mitgeteilt, dass ich heute mein letztes Spiel zusammen mit den Jungs des FC Schalke auf dem Platz genieße. Von daher habe ich das auch der Mannschaft mitgeteilt. Ich möchte da Klarheit haben und kein Rumgeeier. Ich kann sagen, dass Christian Heidel sich sehr korrekt verhalten hat.“

Anzeige:

Der Verein bestätigte die Entscheidung bereits offiziell bei Twitter.

Damit scheint der Weg frei für Markus Weinzierl, der bereits seit Monaten als neuer Trainer auf Schalke gehandelt wird.


[Anzeige]
Über Redaktion (1091 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*