Nach Höwedes-Verletzung: Wen holt Schalke?

Benedikt Höwedes verletzte sich vor 10 Tagen im Testspiel gegen die Fort Lauderdale Strikers am Oberschenkel und wird wohl erst im Mai wieder spielen können. Bei Sky kündigte André Breitenreiter an, auf der Position „etwas zu machen“. Sprich: Noch im Januar einen neuen Innenverteidiger holen zu wollen. Schon werden verschiedene Namen gehandelt.

John Anthony Brooks von Hertha BSC Berlin, hier im Duell mit Kevin Kampl, ein Thema auf Schalke?

John Anthony Brooks von Hertha BSC Berlin, hier im Duell mit Kevin Kampl, ein Thema auf Schalke?

An Anthony Brooks von Hertha BSC Berlin soll Schalke schon länger baggern. Doch dass die Berliner ihren Leistungsträger im Winter abgeben, erscheint unwahrscheinlich. 2017 läuft der Vertrag des Amerikaners aus. Wenn er bei Hertha nicht verlängert, muss er allerdings spätestens im Sommer verkauft werden, will Hertha noch Kasse machen.

Die „WAZ“ bringt Kevin Wimmer von Tottenham Hotspur und den vereinslosen Nemanja Vidic ins Spiel. Der 23-jährige Wimmer war schon einmal ein Thema auf Schalke, wechselte aber dann nach England. Bei den Spurs konnte sich der Innenverteidiger bislang aber nicht durchsetzen, schaffte es ich mal in den Kader.

Anzeige:

Der ehemalige ManU-Star Nemanja Vidic hat gerade seinen Vertrag mit Inter Mailand aufgelöst und ist somit momentan vereinslos. Ob der 34-Jährige den Knappen weiterhelfen kann? Zumindest nach Informationen von Sky-Reporter Dirk große Schlarmann soll Vidic aber kein Thema auf Schalke sein: es bestehe „kein Kontakt“.

Die „Sport Bild“ nennt als weiteren Kandidaten den verletzungsanfälligen Marcos Rojo. Der 25-jährige Argentinier war 2014 für eine Ablöse von 20 Millionen Euro von Sporting Lissabon zu Manchester United gewechselt, verpasste aber verletzungsbedingt viel Spiele. Auch der 24-jährige Österreicher Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew „gehört zum Kandidatenkreis, wird allerdings auch von anderen Top-Klubs gejagt“.

Carlos Zambrano

Carlos Zambrano im Zweikampf mit Ex-Schalker Julian Draxler. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Die Medien beherrschen wohl hauptsächlich mehr oder weniger wilde Spekulationen. Konkreter mutet folgende Variante an:

Nach Informationen der „BILD“ (kostenpflichtiges Angebto) soll S04 Frankfurts Carlos Zambrano im Auge haben. Der mittlerweile 26-jährige Peruaner kam 2006 nach Gelsenkirchen, spielte damals für die U19 und wurde auf Schalke Profi. André Breitenreiter auf Nachfrage zu „BILD“ viel sagend: „Das möchte ich weder bestätigen noch dementieren. Fakt ist: Wir brauchen Qualität und am besten einen Krieger.“ Das wäre Carlos Zambrano wohl ohne Zweifel…


[Anzeige]

Neben Benedikt Höwedes wird auch Matija Nastasic noch länger ausfallen. Der Serbe verletzte sich im ersten Saisonspiel in Bremen an der Achillessehne.

8 Kommentare zu Nach Höwedes-Verletzung: Wen holt Schalke?

  1. Zambrano hört sich gut an

  2. Zambrano hört sich gut an, kennt sich ja bestens auf Schalke aus

  3. Und am Ende wird es wieder eine C-Lösung 😀

  4. Zambrano würde ich sehr gerne wieder in unserem Trikot sehen!!!

  5. Zambrano? Nein danke fehlt öfter wegen Gelb sperren oder Rot sperren !!

  6. Friedrich ne Chance geben …

  7. Bevor ich einen Zambrano hole, kann man getrost Friedrich oder Kehrer eine Chance geben. Es tut mir echt leid, aber der geht gar nicht. Dann gibts wieder mehr Karten und Elfmeter gegen uns! Entweder Kehrer/Friedrich spielen lassen oder Wimmer holen!

  8. Hotte gibt wieder Gas. Einen Zweitligaspieler, einen Belhanda ohne Chance auf Verpflichtung und noch einen ehemaligen Schalker, der nur rote Karten sieht. Raus mit dem Vollhorst.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*