Max Meyer: „Auf Schalke ist in Zukunft einiges möglich!“

Um Max Meyer gab es immer wieder mal Gerüchte um einen bevorstehenden Abschied. Etwa unter Roberto di Matteo, als der 20-Jährige im defensiv ausgerichteten System zeitweise kaum zum Zuge kam und offenbar mit einem Wechsel liebäugelte. Mittlerweile haben sich die Wogen geglättet, der offensive Mittelfeldspieler gilt unter André Breitenreiter als gesetzt.

Max-Meyer2 Gegenüber der „Sport Bild“ (aktuelle Ausgabe) sagte Max Meyer jetzt, dass er sich vorstellen könne, seinen Vertrag auf Schalke vorzeitig zu verlängern. „Ich spiele seit meinem 13. Lebensjahr für Schalke. Ich möchte das noch sehr lange tun“. Für den Youngster sei wichtig, dass Königsblau auf dem unter André Breitenreiter eingeschlagenen Weg bleibe und die Knappen „in Zukunft vielleicht auch mal die Chance haben, den einen oder anderen Titel zu gewinnen“.

Zwar erneuerte Meyer auch seine Kritik, dass der von außen kommende Druck für junge Spieler auf Schalke „besonders extrem“ sei. Trotzdem sei mit dem aus Johannes Geis, Leon Goretzka, Leroy Sané und eben Max Meyer bestehende Kern viel versprechender junger Spieler zu rechnen.

Anzeige:

U21

„Wenn wir uns alle gut weiterentwickeln, im Kern zusammenbleiben, dann ist hier in Zukunft einiges möglich“, so Max Meyer mit Blick auf die sportliche Zukunft.


[Anzeige]

[Alle Bilder: Daniel „Der Auslöser“ Kraski]

Über Redaktion (1129 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*