Kevin Kuranyi? Das sagt Christian Heidel

Fünf Jahre stürmte Kevin Kuranyi für den FC Schalke 04, erzielte insgesamt 71 Treffer für Königsblau. Anfang der Woche brachte sich der 34-Jährige bei S04 ins Gespräch. Was Christian Heidel dazu sagt.

kevin-kuranyi

Der WAZ sagte Kuranyi: „Bei Schalke würde ich bestimmt nicht Nein sagen, wenn ein Anruf kommen würde. Dann würde ich gerne helfen.“ Der Verein läge dem bekennenden Schalke-Fan noch immer am Herzen. Es wäre „ein Traum, noch einmal auf Schalke mitzuhelfen und danach die Karriere zu beenden. Einsatzbereit wäre ich auf jeden Fall, weil ich mich fit halte und bei den Stuttgarter Kickers mittrainiere.“

Anzeige:

Nur einen Tag später kommentierte Schalkes Sportvorstand Christian Heidel die Bewerbung Kuranyis. Dem Westfälischen Anzeiger sagte Heidel: „Dass heute jemand, der nicht in einem regelmäßigen Trainingsbetrieb auf Toplevel steckt, einem Klub in der Bundesliga sofort helfen könnte, das halte ich für nahezu ausgeschlossen.“

Damit meine er explizit nicht nur Kuranyi. „Er hat es ja sehr, sehr nett gemeint. Er wurde mit der Frage ja auch ein bisschen überfallen, was soll der arme Kerl da auch antworten“, so Heidel.


[Anzeige]

In der vergangenen Bundesliga-Saison erzielte Kevin Kuranyi für 1899 Hoffenheim in 14 Spielen kein Tor. Seitdem ist der Stürmer vereinslos.

Über Redaktion (1019 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*