Coke ist ab jetzt in Gelsenkirchen

Der verletzte Schalker Neuzugang Coke war beim Spiel gegen Krasnodar zum ersten Mal in der Arena. Ab jetzt wird er seine Reha in Gelsenkirchen fortsetzen – ist aber offenbar schwer zu erkennen.

Coke - hier noch mit der alten Frisur.

Coke – hier noch mit der alten Frisur.

War das bitter Anfang August! Nur zwei Tage nach seinem Wechsel zu Schalke verletzte sich Coke im Trainingslager in Mittersil während des Testspiels gegen Bologna. Diagnose: Anriss des rechten Kreuzbandes. Statt einer OP setzten die Ärzte auf eine konservative Behandlung – die Coke bisher in seiner Heimat bestritt.

Beim Europa-League-Sieg gegen Krasnodar war der Spanier nun zum ersten Mal bei einem Spiel in der Arena zu Gast. Er twitterte:

Anzeige:


Nach dem Spiel sagte S04-Sportvorstand Christian Heidel laut WAZ über den 29-Jährigen: „Er war das erste Mal im Stadion. Er hat eine neue Frisur, ich habe ihn erst gar nicht erkannt.“ Weiter erklärte der Manager: „Coke wird den letzten Teil der Reha auf Schalke absolvieren.“ Der Abwehrspieler solle in der Wintervorbereitung wieder voll einsteigen, schreibt die Zeitung.


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*