Christian Heidel: „Neubeginn auf der Position des Chef-Trainers“

Am heutigen Pfingssonntag hat Christian Heidel offiziell die Amtsgeschäfte als Vorstand Sport und Kommunikation beim FC Schalke 04 übernommen. Somit kann der Verein nun auch formal bestätigen: Chef-Trainer Andre Breitenreiter wird beurlaubt. Christian Heidel äußert sich zum Aus von Andre Breitenreiter.

Christian Heidel. Bild: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

Christian Heidel. Bild: Matthias Hangst/Bongarts/Getty Images

„Wir haben uns nach sorgfältigen Überlegungen für einen Neubeginn auf der Position des Chef-Trainers entschieden. Im Namen des Clubs gilt es, Andre Breitenreiter Dank für die geleistete Arbeit in der vergangenen Saison zu sagen und ihm das Beste für die Zukunft zu wünschen“, erklärte Christian Heidel kurz und knapp. „Wer künftig Chef-Trainer des FC Schalke 04 sein wird, dazu werden wir uns zu gegebener Zeit äußern.“

Es erscheint als ziemlich wahrscheinlich, dass Augsburg-Trainer Markus Weinzierl als Nachfolger von Andre Breitenreiter vorgestellt werden wird. Mit einer Entscheidung ist Anfang der Woche zu rechnen.

Anzeige:

Indes hat sich Christian Heidel – im Vergleich zu den Gründen des Breitenreiter-Aus – detaillierter zu den Gründen seines Wechsels zu S04 geäußert.

„Der Wechsel war niemals eine Entscheidung gegen Mainz. Ich habe für mich, persönlich und mit meiner Familie, die Entscheidung getroffen, noch einmal im Leben etwas anderes zu machen“, sagte der 52-Jährige jetzt.

Und weiter: „Viele gute Freunde sind im letzten Jahr gestorben. Es hat nichts mit Geld zu tun oder sonstigem Quatsch, der da erzählt wrid. Ich habe beschlossen, noch einmal einen neuen Weg gehen zu wollen.“


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*