Bayern, Leipzig, DFB? Das sind die Gerüchte über Elgerts Zukunft

Norbert Elgert will den FC Schalke in ein bis zwei Jahren verlassen. Wohin es dann für den U19-Erfolgstrainer geht, darüber wird schon fleißig spekuliert.

Norbert Elgert nach dem siegreichen Finale der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft.

Norbert Elgert nach dem siegreichen Finale der Deutschen A-Jugend-Meisterschaft.

„Ich merke für mich, dass die Ära Norbert Elgert in ein bis zwei Jahren zu Ende geht.“ Mit diesen Worten hat der Schalker U19-Coach am Wochenende die S04-Fans schockiert. „Ich muss einfach mal etwas Neues machen. So etwas Ähnliches wie jetzt kann ich mir gut vorstellen. Nur eben woanders“, sagte der Ausbilder von Talenten wie Mesut Özil, Manuel Neuer und Leroy Sané.

Die „Bild“ (kostenpflichtiger Online-Beitrag) spekuliert nun, ob sich der FC Bayern München wohl um Elgert bemüht. Das Boulevard-Blatt schreibt: „Das heißeste Gerücht: Elgert steigt dann in die neue Jugend-Akademie von Bayern München ein! Die Nachwuchsabteilung des Rekordmeisters ist seit Jahren DIE Schwachstelle im Klub.“ Außerdem bringt die Zeitung einen weiteren Club ins Spiel: „Neben den Bayern gilt RB Leipzig als Kandidat.“

Anzeige:

Das Blatt zitiert auch Knappenschmiede-Leiter Oliver Ruhnert mit den Worten über Elgert: „Klar, dass ein Mann wie er Begehrlichkeiten weckt, wenn er auf dem Markt ist. Und dass der DFB nachhaltiges Interesse hat, ist hinlänglich bekannt.

Allerdings hat die „Bild“ auch mit Elgert selber gesprochen – und der sagt: „In den zwei Jahren, bis meine Zeit auf Schalke vorbei ist, wird viel passieren. Von mir gibt es daher keinen Kommentar mehr dazu. Es ist alles vollkommen offen.“


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*