Christian Heidel: Kein Angebot für Max Meyer!

Update 18.00 Uhr: Max Meyer bleibt Schalker. Das sagte S04-Sportvorstand Christian Heidel jetzt gegenüber den Ruhr-Nachrichten. „Es gab nie eine Anfrage“, so Heidel lapidar.


Ursprüngliche Meldung:

Heute um 18 Uhr schließt sich das Transferfenster. Ab dann sind bis zur Winterpause keine Transfers mehr möglich. Und so wie es aussieht, wird es ein arbeitsreicher Tag für Schalkes Sportvorstand Christian Heidel werden.

Anzeige:
Max Meyer. Bild: schalke-news.de

Max Meyer. Bild: schalke-news.de

Wie Bild berichtet, will Tottenham dem Ruhrpott-Club ein Angebot für Max Meyer unterbreiten. Demnach sind die in Geld schwimmenden Engländer bereit, 45 Millionen für den 20-Jährigen hinzublättern. Christian Heidel sei bereits informiert.

Sollte sich Schalke auf den Deal einlassen, wäre Meyer nach Leroy Sané das nächste Talent, das Schalke Richtung England verliert.

Ausgeschlossen erscheint, dass die Knappen Max Meyer, ohne einen Ersatz in petto zu haben, ziehen lassen werden. Den Fehler hatte in der letzten Saison Ex-Manager Horst Heldt gemacht, der Julian Draxler kurz vor Transferschluss nach Wolfsburg verkaufte. Der als Ersatz ausgemachte Filip Kostic erhielt von seinem damaligen Club VfB Stuttgart keine Freigabe.


[Anzeige]
Über Redaktion (1027 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*