Yuto Nagatomo: Schalke hat neuen Außenverteidiger im Visier

Mit Andre Breitenreiter hat Schalke einen neuen Trainer gefunden, nun geht es mit der Kaderplanung weiter. Hier haben die Königsblauen vor allem auf den Außenverteidigerpositionen Handlungsbedarf und mit dem polyvalenten Yuto Nagatomo von Inter Mailand offenbar schon einen geeigneten Kandidaten an der Angel.

Schalke 04-Transfer-News

Schalke würde eine Alternative zu Rechtsverteidiger Atsuto Uchida gut zu Gesicht stehen. Bislang wurden in der Gerüchteküche schon Namen wie Mitchell Weiser (FC Bayern), Pavel Kaderabek (Sparta Prag) oder Adam Johnson (FC Liverpool) gehandelt, doch nun bringt die renommierte italienische Sporttageszeitung „Gazzetta dello Sport“ einen weiteren Spieler ins Spiel: Yuto Nagatomo.

Anzeige:

Nagatomo erinnert an Lahm

Der 28-jährige Japaner kickt seit 2011 für Inter Mailand, wo er lange Zeit absoluter Stammspieler war. Dabei soll der 1,70 Meter kleine Rechtsfuß von seiner Spielweise an Philipp Lahm erinnern. Bei der Nerazzurri hat Nagatomo noch einen Vertrag bis Juni 2016, was einen Verkauf im Sommer nicht unwahrscheinlicher macht – insofern Inter mit dem Abwehrspieler noch einen Transfererlös erzielen will.

Nagatomo ist enorm erfahren, was allein schon die Anzahl von 81 Länderspielen für Japan beweist. Zudem kann der Routinier sowohl auf der rechten als auch der linken Außenbahn verteidigen, was nach dem Abgang von Linksverteidiger Christian Fuchs zu Leicester City durchaus hilfreich ist.

Schalke soll sich schon in konkreten Gesprächen befinden, wobei man sagen kann, dass der vielseitige Yuto Nagatomo die Abwehr der Königsblauen in der Tiefe verbessern würde.


[Anzeige]

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*