Wo Schalkes Spieler laut André Breitenreiter stehen

Schalkes Generalprobe gegen Twente Enschede war sehr aufschlussreich. Da ist zum Beispiel Neuzugang Johannes Geis, der erneut demonstrierte, dass S04 endlich einen 6er mit Spielmacherfähigkeiten in seinen Reihen hat, der zudem bei Standardsituationen brandgefährlich sein kann.

Andre Breitenreiter

André Breitenreiter. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Chef-Trainer André Breitenreiter ist voll des Lobes für den Ex-Mainzer: „Ich glaube, wir haben nicht nur aufgrund des Freistoßes gesehen, dass er eine gute Rolle für uns spielen kann. Er war Dreh- und Angelpunkt im Zentrum, er hat gezeigt, dass er das Spiel hervorragend verlagern kann und dass er dort sehr wertvoll sein kann“.

Anzeige:

Zudem ist die Mannschaft von André Breitenreiter imstande, taktisch variabel zu spielen. „Die Spieler geben ein 4-4-2-System her, aber wir haben auch die Spielertypen für ein 4-2-3-1, das gleiche gilt für ein 4-1-4-1“, spricht Breitenreiter auch Max Meyer an, der in Breitenreiters favorisiertem 4-4-2 mit zwei defensiven Mittelfeldspielern in der Zentrale keinen Platz hat. „Es wird darauf hinauslaufen, dass wir nicht immer das gleiche System spielen.“

Johannes Geis

Johannes Geis. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Ob sich personell noch etwas tun wird, kann Breitenreiter noch nicht sagen. „Der Konkurrenzkampf lebt auch so, es sind noch einige Positionen offen. Wir haben noch einmal einiges ausprobiert und letzte Schlüsse gezogen“, spricht der Trainer vor allem den Konkurrenzkampf auf der linken und rechten Abwehrseite, sowie im Mittelfeld an, wo selbst Julian Draxler angesichts der tollen Frühform von Leroy Sané keinen Stammplatz inne haben dürfte. Breitenreiter hat also sowohl in der Abwehr als auch im Mittelfeld die Qual der Wal.

Auch wenn sich Schalkes Offensivspiel im Vergleich zur letzten Saison deutlich verbessert hat: Im Toreschießen hapert es noch immer. Das zeigte das Spiel gegen Twente Enschede – aber auch die weiteren Testspielergebnisse gegen die stärkeren Mannschaften (1:3 gegen den Wolfsberger AC, 1:1 gegen Udinese Calcio, 1:0 gegen Lechia Gdansk, 0:0 gegen FC Porto) in der Vorbereitung.


[Anzeige]

Schalke 04 gegen Twente Enschede nach 90 MinutenCoach André Breitenreiter zeigte sich trotzdem zufrieden, sieht allerdings auch noch Luft nach oben. „Wir haben eine ordentliche Leistung geboten und uns im Ballbesitz viele Chancen herausgespielt. Da haben die Jungs das, was wir trainiert haben, schon sehr ordentlich umgesetzt“, sagte Breitenreiter nach dem Spiel. Was gefehlt habe, seien weitere Treffer, aber „ich bin davon überzeugt, dass wir in Zukunft unsere Möglichkeiten besser ausnutzen werden. Es ist klar, dass wir unsere Automatismen noch nicht komplett verinnerlicht haben. Wir haben noch einen weiten Weg vor uns, aber das Spiel war ein weiterer guter Schritt. Ich freue mich auf den Pflichtspielstart in Duisburg.“ Ein Problem sei die fehlende Frische, „da haben wir aber enorme Qualität, um das besser zu machen“.


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*