Vorschau Schalke gegen Stuttgart: „Choupo“ zurück – Leroy Sané für Franco Di Santo?

Schalke 04 gegen VfB StuttgartDie erste englische Woche liegt hinter dem FC Schalke 04 – und die nächste folgt bereits. Mit dem VfB Stuttgart wartet heute um 15.30 Uhr ein Gegner, der mit vier Niederlagen in die Saison gestartet ist und aktuell auf Rang 17 liegt.

Über besonders viel Selbstbewusstsein dürften die Schwaben deshalb wohl nicht zwingend verfügen. VfB-Trainer Alexander Zorniger bemüht all seine Motivationskunst: „Unser Ziel muss sein, nicht wie jemand aufzutreten, der viermal in Folge verloren hat“.

Denn die Stuttgarter traten oft gar nicht wie Verlierer auf. Vor allem in der schwäbischen Offensive, der in den ersten vier Saisonspielen immerhin fünf Tore gelangen, steckt viel Potenzial. Insbesondere Filip Kostic, den S04 kurzfristig als Draxler-Ersatz verpflichten wollte, dürfte besonders motiviert aufspielen. Mit Daniel Ginczek und Martin Harnik verfügt der VfB über weitere Spieler, die immer für ein Tor gut sind.

Anzeige:

Schalke-Coach André Breitenreiter will sich von den vier Niederlagen des VfB Stuttgart nicht blenden lassen: „Stuttgart ist eine Mannschaft mit sehr viel Qualität, die schwer zu bespielen ist. Und wer die Spiele gesehen hat, der weiß, dass der VfB häufig nicht die schlechtere Mannschaft auf dem Platz war“, sagte der Coach. „Unser Gegner ist sehr laufstark und wird mit aller Macht versuchen, gegen uns den Bock endlich umzustoßen. Wir müssen von der ersten Minute an dagegenhalten und unsere bestmögliche Leistung auf den Platz bringen, um zu gewinnen.“

Auf Seiten der Schalker könnte André Breitenreiter nach zuletzt zwei Siegen und drei Spieln in sieben Tagen auf der ein oder anderen Position umstellen. „Das Spiel bei APOEL hat viel Kraft gekostet. Daher ist es wichtig, so gut wie möglich zu regenerieren. Die Zeit bis Sonntag ist natürlich sehr kurz, aber wir werden das schaffen. Der Sieg gibt uns natürlich ein Stück weit Rückenwind“, sagte Breitenreiter auf der Vereinswebsite schalke04.de.

Nachdem Eric Maxim Choupo-Moting seine fiebrige Erkältung überstanden hat, wird der Deutsch-Kameruner wieder im Kader stehen. Nach Informationen der „Bild“-Zeitung soll „Choupo“ auf die rechte Mittelfeldseite zurückkehren, während Leroy Sané im Sturm den formschwachen Franco Di Santo ersetzen soll.

Auf der Doppel-6 sind Marco Höger und Pierre-Emile Hojbjerg Alternativen, in der Defensive stehen Sead Kolasinac und Sascha Riether bereit, um für Dennis Aogo und Junior Caicara in die Startelf zu rücken.

 


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*