Vorschau: FC Schalke 04 gegen den MSV Duisburg im DFB-Pokal

Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Das musste der FC Schalke 04 einmal mehr zu Beginn der letzten Saison feststellen, als Königsblau sang- und klanglos in der ersten Runde des DFB-Pokals gegen Dynamo Dresden ausschied. Schalke ist vor dem Spiel gegen den MSV Duisburg im DFB-Pokal also gewarnt – und Coach André Breitenreiter macht nicht den Eindruck, als wolle er die Nachbarn aus Duisburg unterschätzen.

Schalke 04 gegen MSV DuisburgMSV-Legende Bernard Dietz bringt Schalkes aktuelle Situation im Gespräch mit „Spox.com“ auf den Punkt: „Schalke steht unter enormem Druck, dort herrscht unter dem neuen Trainer André Breitenreiter zwar eine Aufbruchstimmung, aber sie sind zum Siegen verdammt“. Sein Tipp: ein 5:4-Sieg nach Elfmeterschießen für die Zebras.

Damit das nicht passiert, sollte Schalke am besten innerhalb von 90 Spielminuten alles klar machen und Tore schießen. Auch wenn Breitenreiter vor dem Spiel keine Details verriet, ist davon auszugehen, dass Schalkes Profis Samstagnachmittag wieder im 4-4-2 auflaufen werden. Im Sturm dürften sich erneut Klaas-Jan Huntelaar und Franco di Santo die Arbeit teilen. Auf den Außenpositionen ist mit Julian Draxler auf links und mit Eric Maxim Choupo-Moting oder Leon Goretzka auf der rechten Seite zu rechnen. Goretzka könnte aber auch – wie bereits gegen Twente Enschede – neben Johannes Geis auf der Doppel-Sechs auflaufen. Leroy Sané, Max Meyer und Marco Höger dürften zunächst von der Bank aus zusehen.

Anzeige:

In der Abwehr scheinen Dennis Aogo nach einer guten Leistung gegen Enschede auf links, sowie Matija Nastasic und Joel Matip in der Innenverteidigung gesetzt sein. Auf der rechten Außenverteidigerposition könnte Sascha Riether wieder den Vorzug vor Junior Caicara bekommen. Der Brasilianer agiert zwar offensiver als Riether, war zwischendurch jedoch angeschlagen und leitete gegen Enschede mit einem Fehler aber den 1:1-Ausgleich kurz vor Spielende ein. An Ralf Fährmann im Tor ist nicht zu rütteln.

Schalke 04 4-4-2 gegen MSV Duisburg

Den MSV Duisburg bezeichnet Breitenreiter als „eines der schwersten Lose, das wir ziehen konnten“ – trotz des verpatzten Saisonstarts in der 2. Bundesliga mit zwei Niederlagen und insgesamt sechs Gegentoren.


[Anzeige]

André Breitenreiter erwartet einen Gegner, der tief und kompakt stehen wird. In der Drittliga-Saison habe den MSV eine gute Defensive gepaart mit einem schnellen Umschaltspiel ausgezeichnet, so Schalkes Cheftrainer. „Wir müssen deshalb geduldig sein und dürfen keine Konter zulassen.“ Wichtig sei, dass sich jeder Spieler voll in den Dienst der Mannschaft stelle. „Das erwarte ich, und das wissen die Jungs auch. Wir müssen eine Einheit sein. Nur dann können wir als Team Erfolg haben“, betont der Chef-Trainer.

Anstoß gegen den MSV Duisburg ist morgen, Samstag, der 8.8.2015 um 15.30 Uhr in der Duisburger „Schauninsland-Reisen-Arena“.


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*