Vanessa Huppenkothen verrät, warum sie Schalke-Fan wurde

Bei der Fußball-WM 2014 sorgte die mexikanische TV-Moderatorin Vanessa Huppenkothen international für Aufsehen. – Und mit ihrer Leidenschaft für den FC Schalke 04 sorgte sie weltweit für Verblüffung. Jetzt hat die Tochter des deutschen Fußballspielers Dieter Huppenkothen verraten, wie sie Fan von Königsblau wurde.

Vanessa Huppenkothen

Vanessa Huppenkothen schaut regelmäßig die Spiele von S04 im Fernsehen. Bild: Vanessa Huppenkothens Instagram-Account.

Der „Bild“-Zeitung verriet Vanessa Huppenkothen: „Mein Vater ist in Duisburg geboren. Seitdem er klein ist, ist er Schalke-Fan – und er hat mich auch zu einem Schalke-Fan gemacht. Er hat bei Schalke gespielt, als er klein war. Ich bin immer ins Parkstadion gegangen. Von da kommt meine Liebe für mein Team.“

Die aktuelle Situation auf Schalke analysiert die Mexikanerin messerscharf und knallhart „Es fehlen noch die Tore.“ Und Platz 6 ist für die TV-Moderatorin nicht das Ende der Fahnenstange: „Schalke kommt wieder hoch.“

Anzeige:

Vanessa Huppenkothen wuchs in Mexiko auf, lebte aber auch häufig bei ihrem Vater in Duisburg. Nach ihrem Schulabschluss studierte Huppenkothen in Mexiko-Stadt Internationale Beziehungen, da sie zu dieser Zeit Botschafterin in Deutschland werden wollte. Die hübsche Mexikanerin arbeitet heute als Moderatorin, Model und Schauspielerin.

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*