Stürmt Mario Gomez zum FC Schalke?

Schalke 04 steht für die kommende Saison vor einem personellen Umbruch. Dabei könnte auch Mario Gomez eine Rolle spielen. Der Stürmer steht beim AC Florenz auf dem Abstellgleis und soll nun bei den Königsblauen ein Thema sein. S04-Manager Horst Heldt kennt den Torjäger noch aus der gemeinsamen Zeit beim VfB Stuttgart.

Mario Gomez 2013 im DFB-Pokal-Endspiel gegen Arthur Boka vom VfB Stuttgart. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Mario Gomez 2013 im DFB-Pokal-Endspiel gegen Arthur Boka vom VfB Stuttgart. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Mario Gomez gerät beim AC Florenz mehr und mehr ins Abseits. So schmorte der einstige Bayern-Star in den letzten drei Serie-A-Spielen – die die Fiorentina allesamt gewonnen hat – jeweils 90 Minuten auf der Bank. Die Zeichen stehen auf Trennung und Florenz soll bereit sein, den Mittelstürmer bei einem passenden Angebot ziehen zu lassen. Nachdem zuletzt über einen Wechsel zum AS Rom spekuliert wurde, heißt es im italienischen Pressedschungel nun, dass Schalke 04 ein Auge auf Gomez geworfen hat. Die Tageszeitung „La Nazione“ berichtet, dass eine Schalke-Delegation am vergangenen Montag in Florenz war, um Gomez zu begutachten. Dieser kam aber beim 3:0-Erfolg über den FC Parma nicht zum Einsatz.

Schalke kann weiteren Stürmer gebrauchen

Die Knappen könnten neben Klaas-Jan Huntelaar noch einen weiteren echten Mittelstürmer gebrauchen, zumal Eric-Maxim Choupo-Moting mit Vorliebe die Rolle des Flügelstürmers ausübt, während es Nachwuchstalent Felix Platte naturgemäß an Erfahrung fehlt. Zudem kennt der bei den Schalke-Fans stark in der Kritik stehende Horst Heldt Mario Gomez noch aus gemeinsamen Tagen beim VfB Stuttgart, sodass der Manager seine Beziehungen spielen lassen könnte und den 29-Jährigen von einem Comeback in die Bundesliga überzeugen könnte. Es ist aber durchaus fraglich, ob Huntelaar und Gomez sportlich zusammenpassen. Zudem müsste der Stürmer zu Gehaltseinbußen bereit sein.

Gegen eine Verpflichtung von Mario Gomez könnte seine Verletzungshistorie sprechen. Laut transfermarkt.de hat der Stürmer in dieser Saison bisher insgesamt 13 Spiele wegen kleinerer und größerer Verletzungen verpasst. 2013/2014 verpasste Gomez wegen eines Innenbandanrisses und einer Entzündung im Knie sogar 40 Pflichtspiele.

Anzeige:

Mit Obbi Oulare vom FC Brügge wurde erst kürzlich ein weiterer Stürmer mit Schalke in Verbindung gebracht.

Anzeige:

Eure Meinung: Soll sich Schalke um Mario Gomez bemühen?