Sidney Sam vor Rückkehr in den Kader!

Im Mai wurden Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam medienwirksam suspendiert. Beide hätten auf Schalke aufgrund ihres Charakters keine Zukunft mehr. Und auch Schalkes neuer Trainer André Breitenreiter wollte die Suspendierung nicht aufheben. Jetzt scheint Schalke allerdings zurückzurudern. Zumindest teilweise.

Sidney Sam. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Sidney Sam. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Denn Sidney Sam steht vor einer Rückkehr in den Kader. Das teilte André Breitenreiter heute auf Schalke-TV mit: „Sidney Sam hat mich letzte Woche angerufen. Wir haben ein intensives, langes Gespräch gehabt. Er hat sich sehr einseitig und demütig gezeigt. Er möchte das, was er in der Vergangenheit nicht gut gemacht hat, deutlich besser machen. Er hat um eine zweite Chance gebeten.“

Das muss der Offensivspieler, der in der letzten Saison mehr als blass blieb, sehr überzeugt getan haben. Denn Breitenreiter, der sich vor wenigen Wochen noch gegen eine Begnadigung ausgesprochen hatte, beriet sich mit Horst Heldt über die Personalie und tauschte sich auch mit der Mannschaft aus.

„Wir wollen ihm diese Chance geben“, verriet Breitenreiter seine Entscheidung. Dennoch ist Sidney Sam gewarnt: „Er steht in der Bringschuld, seinen Worten Taten folgen zu lassen“, so Breitenreiter.

Anzeige:

Auf dem rechten Flügel droht beim FC Schalke 04 ein Vakuum, wenn Jefferson Farfan die Knappen verlässt. Mit Sidney Sam würde man die Situation etwas entschärfen, auch wenn ein Nachfolger vom Format eines Xherdan Shaqiri bereit stehen soll.

Anzeige:

Sidney Sam hatte zuletzt mit einer vermeintlich rätselhaften Erkrankung für Rummel gesorgt und war durch den Medizincheck bei Eintracht Frankfurt gefallen.

 

Über Moritz (1240 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.