Mahmoud Hassan: Schnappt Schalke sich ägyptischen „Trezeguet“?

Neues aus der Gerüchteküche: Der FC Schalke soll angeblich an einem jungen ägyptischen Mittelfeldspieler interessiert sein – und das nicht als einziger Club aus Europa. 

Laut der Website starafrica.com soll der FC Schalke 04 ein Auge auf Mahmoud „Trezeguet“ Hassan geworfen haben. Unter Berufung auf kooora.com heißt es, Schalke würde in den kommenden Tagen wahrscheinlich ein Gebot für den 20-jährigen Mittelfeldspieler vom ägyptischen Club Al Ahly Kairo abgeben. Weiter heißt es, Hassan solle auch ein Angebot von Feyenoord Rotterdam vorliegen, die königsblaue Offerte sei aber wohl interessanter.

Über Feyenoords angebliches Interesse an Hassan berichtet auch kingfut.com. Demnach sollen die Niederländer bereit sein, rund 1,5 Millionen Euro Ablöse zu zahlen, um Hassan für drei Jahre unter Vertrag zu nehmen. Auch der italienische Club Udinese soll laut der Website an dem jungen Ägypter interessiert sein.

Anzeige:

Hassan soll schnell und dribbelstark sein und unter anderem bei der U20-WM 2013 in der Türkei überzeugt haben. Transfermarkt.de zufolge liegt der Marktwert des 1,79 Meter großen Talentes bei etwa 1,2 Millionen Euro. Laut Hassans Spielerprofil bei kingfut.com bekam er den Spitznamen Trezeguet von seinem Jugendtrainer verpasst wegen einer angeblichen Ähnlichkeit zum fränzösischen Ex-Star David Trezeguet.

In diesem Video hier lässt „Trezeget“ sein Können aufblitzen:


[Anzeige]

Hier findet ihr ein weiteres Youtube-Video zum Mahmoud „Trezeget“ Hassan.

16 Kommentare zu Mahmoud Hassan: Schnappt Schalke sich ägyptischen „Trezeguet“?

  1. Der Kameramann ist Top…..den Spieler braucht keiner…..

  2. Huntelaar war am Sonntag auf 2. Liga niveau. Hoffe dass er sich deutlich steigert in Mainz.

  3. Meines erachtens braucht er noch nicht einmal ein Tor schießen. Bin schon zufrieden, wenn er aus 3 m Entfernung keinen Fehlpass spielt und wenigstens 1 von 5 Laufduelle gewinnt 😉

  4. Du mit deinen Laufduellen immer. Er wird kein Sprinter mehr werden. Der soll einfach nur nen Ball halten und somit dann einen Angriff einleiten.

  5. Vielleicht sollte man schon mal anbauen, damit man alle 68 Spieler unterkriegt.

  6. Ein Stürmer der nicht sprinten kann, ist wie ein Verteidiger, der nicht Köpfen kann 😉
    Gegen einen Mainzer IV kann ich mal verlangen, dass er ein Sprintduell gewinnt oder?

  7. Seit Vertragsverlangerung ist da nix mehr nur am lamentieren . Kann nicht jeder in dem alter soviel Ehrgeiz haben wie ein Raul .

  8. Auch für den Fall das ich mich wiederhole: Bekommt man als Stürmer keine vernünftigen Bälle in Form von Flanken oder Pässen, sondern in der Regel immer nur irgendwelche hoch durch die Luft geschlagenen Bälle, dann ist es sehr schwierig diese zu kontrollieren und zu verarbeiten. Ganz abgesehen davon, dass man so auch praktisch keine Tore schießen kann. Im übrigen spielt er andauernd gegen mindestens zwei Verteidiger. Dazu kommt, dass unser Offensivspiel kaum vorhanden ist. Daher finde ich es nicht angemessen, wie hier mit Huntelaar abgerechnet wird. Natürlich wünsche ich mir auch, dass er wieder trifft. Aber de facto bedarf es dafür einen geordneten Aufbau. Dieser erfolgt über die Position des sechsers. Hier haben wir große Probleme. Neustädter und Aogo sind auf dieser Position nämlich schlich und ergreifend überfordert.

  9. Meckert Bitte nicht alle unsere Huntelaar wird am Freitag tore schießen

  10. Um Gottes Willen, nicht noch ein Antifussballer. Davon haben wir massenhaft genug.

  11. Huntelaar muß auf die Bank und Sane vorne rein !!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*