Mahmoud Hassan: Schnappt Schalke sich ägyptischen „Trezeguet“?

Neues aus der Gerüchteküche: Der FC Schalke soll angeblich an einem jungen ägyptischen Mittelfeldspieler interessiert sein – und das nicht als einziger Club aus Europa. 

Laut der Website starafrica.com soll der FC Schalke 04 ein Auge auf Mahmoud „Trezeguet“ Hassan geworfen haben. Unter Berufung auf kooora.com heißt es, Schalke würde in den kommenden Tagen wahrscheinlich ein Gebot für den 20-jährigen Mittelfeldspieler vom ägyptischen Club Al Ahly Kairo abgeben. Weiter heißt es, Hassan solle auch ein Angebot von Feyenoord Rotterdam vorliegen, die königsblaue Offerte sei aber wohl interessanter.

Über Feyenoords angebliches Interesse an Hassan berichtet auch kingfut.com. Demnach sollen die Niederländer bereit sein, rund 1,5 Millionen Euro Ablöse zu zahlen, um Hassan für drei Jahre unter Vertrag zu nehmen. Auch der italienische Club Udinese soll laut der Website an dem jungen Ägypter interessiert sein.

Hassan soll schnell und dribbelstark sein und unter anderem bei der U20-WM 2013 in der Türkei überzeugt haben. Transfermarkt.de zufolge liegt der Marktwert des 1,79 Meter großen Talentes bei etwa 1,2 Millionen Euro. Laut Hassans Spielerprofil bei kingfut.com bekam er den Spitznamen Trezeguet von seinem Jugendtrainer verpasst wegen einer angeblichen Ähnlichkeit zum fränzösischen Ex-Star David Trezeguet.

Anzeige:

In diesem Video hier lässt „Trezeget“ sein Können aufblitzen:

Anzeige:

Hier findet ihr ein weiteres Youtube-Video zum Mahmoud „Trezeget“ Hassan.