Schalke zeigt beim 0:0 gegen Porto viel Potenzial in der Offensive – Johannes Geis stark [+ Video]

Gegen den FC Porto stand heute in Gütersloh ein weiterer Härtetest auf dem Programm des FC Schalke 04. Beim vorletzten Testspiel sahen die rund 7500 Zuschauer im Heidewaldstadion ein torloses Remis – und eine Schalker Mannschaft, die ihren Fans in dieser Saison viel Spaß bereiten könnte. Vor allem Johannes Geis, Julian Draxler, Leroy Sané und auch der Neu-Schalker Franco di Santo zeigten offensiv eine Menge Potenzial.

Johannes Geis

Johannes Geis. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Mit viel Spannung war das Debüt der Neuzugänge Franco di Santo und Sascha Riether erwartet worden, die von Anfang an auflaufen durften. Chef-Coach André Breitenreiter schickte eine 4-2-2-2-Grundformation aufs Feld. Auf den Außenbahnen begannen Julian Draxler links und Leon Goretzka rechts. Im defensiven Mittelfeld spielten Johannes Geis und Roman Neustädter Seite an Seite. In Ballbesitz rückten beide nach vorne ins zentrale Mittelfeld und stellten so dort eine Schalker Überzahl her.

Franco di Santo begann neben Klaas-Jan Huntelaar im Sturm. Die 4er Abwehrkette wurde in Halbzeit eins von Sead Kolasinac, Matija Nastasic, Joel Matip und Sascha Riether gebildet. Im Tor spielte Ralf Fährmann durch.

Anzeige:

Schalke präsentierte sich schnell als die engagiertere Mannschaft, war um Ballbesitz bemüht und spielte sich sofort erste Chancen heraus. Bereits in der 5. Spielminute zeigten Schalkes Profis was von ihnen in der neuen Saison zu erwarten sein könnte. Johannes Geis schickte mit einem öffnenden Pass Leon Goretzka auf der rechten Seite. Dessen Flanke fand Klaas-Jan Huntelaar, der mit einem sehenswerten Volley-Abschluss aber in Porto-Neuzugang Ilker Casillas seinen Meister fand.

Sascha Riether hatte in den in den ersten 15 Minuten viele Ballkontakte auf rechts, wurde aber früh und hartnäckig attackiert, fand danach immer besser ins Spiel.

Bis zur Halbzeitpause hatten Di Santo zwei Mal, sowie Leon Goretzka und Roman Neustädter die Führung auf den Schlappen, scheiterten aber.

Richtig stark spielte Johannes Geis auf. Vorne setzte der spielmachende 6er viele Impulse und belebte das Schalker Offensivspiel merklich. Und auch in der Arbeit gegen den Ball spielte der Neuzugang aus Mainz aufmerksam, engagiert und einfach richtig gut.

Julian Draxler

Julian Draxler. Bild: Gerd Krause Sportfotos

In der 58. Spielminute war Geis dann auch maßgeblich am wahrscheinlich besten Schalker Spielzug der gesamten Vorbereitung beteiligt. Der 6er schickte Julian Draxler auf links mit einem ganz feinen Pass. „Jule“ fand Franco di Santo an der linken Strafraumgrenze, der mit viel Übersicht quer zu Klaas-Jan Huntelaar an der Strafraumgrenze passte. Der „Hunter“ scheiterte allerdings am eingewechselten Porto-Keeper Helton.

Vier Minuten später brachte André Breitenreiter Leroy Sané, Sidney Sam, Marco Höger und Max Meyer für Leon Goretzka, Roman Neustädter, Franco di Santo und Julian Draxler, der eine gute Partie spielte. Marco Höger spielte etwas höher als Roman Neustädter, sodass sich ein flexibles 4-2-3-1  ergab. Während Leroy Sané ordentlich Alarm machte, blieb Sidney Sam auf der rechten Außenbahn blass. Und auch Sascha Riether tauchte jetzt etwas ab.

Die Portugiesen hatten nun im zentralen Mittelfeld mehr Räume und wurden aktiver. Trotzdem flachte das Spiel ab, auch weil Schalke immer weniger zustande brachte.


[Anzeige]

20 Minuten vor Schluss brachte Breitenreiter noch Felix Platte, Kaan Ayhan und Marvin Friedrich für Klaas-Jan Huntelaar, Matija Nastasic und Joel Matip. Tore gab es aber keine mehr.

Update 28.07.2015: Das Video vom Spiel ist mittlerweile online!

Über Redaktion (1086 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

19 Kommentare zu Schalke zeigt beim 0:0 gegen Porto viel Potenzial in der Offensive – Johannes Geis stark [+ Video]

  1. Das Spiel war gut,zwar keine Tore aber sie spielen super,jetzt noch Shaqiri verpflichten

  2. Das erste Spiel der Vorbereitung wo ich sagen muss , das hat gepasst das war richtig gut

  3. Die erste Halbzeit war richtig gut, die zweite eher durchwachsen, was aber an den vielen Wechseln liegt 😀

  4. Mir hat das Spiel gut gefallen und erwähnen möchte ich Sascha Riether, der ein starkes Spiel gemacht hat.

  5. Also.mir hat das spiel.auch sehr gut gefallen und nun freue ich.mich wieder auf die Bundesliga

  6. Meiner Meinung nach 90 min das Spiel dominiert, dazu 2 starke Schlussmänner von Porto. So muss die nächste Saison gespielt werden!

  7. JA Aber wir haben immer noch das alte leiden , die TOR ausbeute

  8. Mir hat das Spiel sehr gut gefallen auch ohne tore

  9. Für den Anfang gut, mann hat gesehen was daraus werden kann. Glück Auf

  10. er war eine Struktur zu erkennen. die Doppelspitze mit Huntelaar und di Santo funktioniert gut. schnelles Umschaltspiel. Am meisten überrascht hat mich Sascha Riether. Das macht Spaß auf die neue Saison

  11. schalker-mädel // 28. Juli 2015 um 15:45 // Antworten

    Das Spiel war schon ganz gut, lässt viel Optimismus für die kommende Saison zu.
    Bin eigentlich sehr froh, dass Draxler voraussichtlich erst einmal auf Schalke bleibt. Wenn er Verletzungsfrei bleibt, kann er mit Sicherheit wieder ein ganz wichtiger Spieler für uns sein.
    Er ist noch jung, kann eventuell nächste Saison oder noch später ins Ausland wechseln. Dann gibt es auch die entsprechende Ablöse für ihn.
    Glück auf.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*