Schalke verkauft 43.935 Dauerkarten

Im Fan-Lager der Königsblauen ist die Vorfreude auf die neue Saison groß und die Liebe zum Klub ungebrochen! Das beweist allein die Anzahl der verkauften Dauerkarten! Wie im Vorjahr konnte Schalke 43.935 Dauerkarten verkaufen – nur der Erzrivale aus Dortmund konnte mehr absetzen.

Was Fan-Choreografien so kosten

Die sportlich enttäuschende Vorsaison auf Schalke und auch beim BVB hat keine Auswirkung auf den Zuschauerandrang und das Duo verkaufte ligaweit die meisten Dauerkarten. Während sich in der Veltins-Arena wieder 43.935 Zuschauer ihren Platz für die neue Saison sicherten, sind es beim BVB mit 55.000 verkaufter Dauerkarten noch einmal deutlich mehr.

Anzeige:

FC Bayern Dritter vor Gladbach

Auf dem 3. Platz folgt Meister Bayern München, der 38.000 Jahrestickets verkaufte, vor Borussia Mönchengladbach, die ebenfalls mit 30.000 Tickets den Vorjahreswert bestätigten. Die meisten Klubs hätten dabei noch mehr Dauerkarten verkaufen können, doch damit auch noch ausreichend Tickets im freien Verkauf landen, wurde ein Verkaufsstopp ausgesprochen.

Übersicht: So viel Dauerkarten verkauften die Bundesliga-Teams

  1. Borussia Dortmund – 55.000 Dauerkarten (Vorsaison: 55.000)
  2. FC Schalke 04 – 43.935 Dauerkarten (Vorsaison: 43.935)
  3. FC Bayern München – 38.000 Dauerkarten (Vorsaison: 38.000)
  4. Borussia Mönchengladbach – 30.000 Dauerkarten (Vorsaison: 30.000)
  5. VfB Stuttgart – 28.500 Dauerkarten (Vorsaison: 27.500)
  6. Hamburger SV – 27.500 Dauerkarten (Vorsaison: 28.000)
  7. Eintracht Frankfurt – 26.000 Dauerkarten (Vorsaison: 26.000)
  8. 1. FC Köln – 25.000 Dauerkarten (Vorsaison: 25.000)
  9. Werder Bremen – 25.000 Dauerkarten (Vorsaison: 25.000)
  10. Hannover 96 – 23.500 Dauerkarten (Vorsaison: 23.000)
  11. VfL Wolfsburg – 21.500 Dauerkarten (Vorsaison: 20.500)
  12. FSV Mainz 05 – 19.000 Dauerkarten (Vorsaison: 22.000)
  13. FC Augsburg – 19.000 Dauerkarten (Vorsaison: 17.800)
  14. Bayer Leverkusen – 18.500 Dauerkarten (Vorsaison: 19.000)
  15. Hertha BSC – 17.500 Dauerkarten (Vorsaison: 18.000)
  16. 1899 Hoffenheim – 15.100 Dauerkarten (Vorsaison: 15.000)
  17. SV Darmstadt 98 – 11.000 Dauerkarten (Vorsaison: 5000 in Liga zwei)
  18. FC Ingolstadt – 10.000 Dauerkarten (Vorsaison: 2000 in Liga zwei, zur Rückrunde: 5200)

Verkaufte Dauerkarten: Leichter Rückgang im Jahresvergleich

Doch auch wenn der Zuschauerboom in der Bundesliga ungebrochen ist, wurden im Vergleich zum Vorjahr weniger Dauerkarten verkauften. Während es vor der Vorsaison 458.235 Jahreskarten waren, sind es in diesem Jahr laut „dpa“ 454.035 Tickets. Der Rückgang lässt sich durch zwei Tatsachen erklären.


[Anzeige]

Zum einen konnte der FSV Mainz im Vergleich zum Vorjahr 3.000 weniger Jahreskarten verkaufen, zum anderen haben die beiden Aufsteiger Darmstadt und Ingolstadt zusammen weniger Dauerkarten veräußert als die beiden Absteiger Freiburg und Paderborn!


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Diese Bundesliga-Clubs verkauften die meisten Dauerkarten

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*