Schalke 04 startet mit ungefährdetem Sieg in die Europa League

Mit einem ungefährdeten Sieg gegen APOEL Nikosia ist der FC Schalke 04 in die Europa League gestartet. Überragend dabei: Klaas-Jan Huntelaar mit zwei Toren und Max Meyer, der beide „Hunter“-Tore vorbereitete.

Schalke 04 gegen APOEL NikosiaAndré Breitenreiter stellte im Vergleich zum überzeugenden Heimspiel gegen Mainz 05 lediglich auf einer Position um. Weil Eric Maxim Choupo-Moting kurzfristig mit einer fiebrigen Erkältung passen musste, kam Leroy Sané auf rechts von Anfang an ins Spiel. Auf der Bank saßen erstmals in dieser Saison Benedikt Höwedes nach überstandener Verletzung und Sidney Sam, der sich in den letzten Wochen wieder ins Team zurückgearbeitet hatte.

Schalkes Startelf gegen APOEL Nikosia.

Schalkes Startelf gegen APOEL Nikosia.

Schalke begann nervös, spielte fahrig und kam einfach nicht ins Spiel – bis Max Meyer seine Mannschaftskollegen mit einem Lattenknaller in der 8. Spielminute weckte. In der 22. Spielminute war es an Johannes Geis, aus 30 Metern erneut nur die Latte zu treffen. APOELs Keeper mit dem klingenden Namen Waterboy Boy Waterman sah da nicht 100%-ig souverän aus und offenbarte sich erstmals als Schwachpunkt im Team der Zyprer.

Anzeige:

Und wenn es aus dem Spiel heraus nicht funktioniert, muss halt ein Standard her. Johannes Geis brachte in der 28. Spielminute einen Freistoß aus dem linken Halbfeld heraus scharf vor den Fünfmeter-Raum. „Torjäger“ Joel Matip nickte aus sechs Metern zum 1:0 ein – sein zweiter Treffer in der noch jungen Saison!

In der 36. Spielminute musste sich Klaas-Jan Huntelaar an den Weitschuss von Johannes Geis erinnert haben. Sein Flachschuss aus ebenfalls rund 30 Metern landete in der rechten Ecke. Torwart Waterman machte da erneut nicht die allerbeste Figur. Egal, 2:0.

Halbzeit zwei plätscherte zunächst vor sich hin. Auf Seiten APOELs unterhielt Vander Vieira das Publikum mit zahlreichen tollen Schwalben. Bei Schalke begeisterten Leroy Sané und Max Meyer mit vielen Ballkontakten und einigen tollen Szenen.

In der 72. Spielminute zog Meyer zwei Gegner auf sich und sah rechts an der Strafraumgrenze den völlig frei stehenden Klaas-Jan Huntelaar. Relativ humorlos und mit Vollspann haute der Niederländer das Leder zum 3:0 in die Maschen.

In der 74. Minute feierte Bayern-Leihgabe Pierre-Emile Hojbjerg seine Premiere. Er kam für den „Hunter“ ins Spiel.


[Anzeige]

Drei Minuten später holte sich Nikosia-Rechtsaußen Tomas De Vincenti die wohl verdiente rote Karte ab. Der Italo-Argentinier hatte seinem Frust über die drohende Niederlage schon vorher öfter Luft gemacht. Sein herzhaftes „Fuck Off“ Richtung Schiedsrichter nach einer vermeintlichen Fehlentscheidung brachte das Fass zum Überlaufen.

Zehn Minuten vor Ende feierte Sidney Sam sein vor wenigen Wochen noch für unwahrscheinlich gehaltenes Comeback.

Über Redaktion (1090 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

5 Kommentare zu Schalke 04 startet mit ungefährdetem Sieg in die Europa League

  1. Hahaha, wie ich euch für diesen Witz von wegen „Waterboy“ feier

  2. Max Meyer und Leroy Sane haben doch nicht getroffen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*