Real Madrid – Schalke 04: Die internationalen Pressestimmen

Fast hätte Schalke für die große Sensation gesorgt und Titelverteidiger Real Madrid aus der Champions League gekegelt. Doch was sagt die Presse? Wir werfen einen Blick auf die internationalen Pressestimmen, wo vor allem Real-Keeper Iker Casillas Kritik einstecken muss.

Schalke Real Madrid - Presseschau

Durch den 4:3-Auswärtserfolg bei Real Madrid hätte Schalke fast doch noch das Viertelfinale in der Champions League erreicht. Nach dem 0:2 im Hinspiel fehlte am Ende jedoch ein Tor. Während Schalke mit breiter Brust die internationale Bühne verlassen darf, bekommen die Königlichen den Unmut der spanischen Presse zu spüren. Aber auch die Kollegen aus England und Italien lassen mit Ausnahme an Cristiano Ronaldo kein gutes Haar am Auftritt der Madrilenen.

Anzeige:

Wir haben für euch die internationalen Pressestimmen zusammengefasst:

SPANIEN

Marca: „Madrid verhindert ein Debakel. Real war gegen Schalke dem Abgrund nahe. Den Deutschen fehlt nur ein Tor, um den Champion zu stürzen und Aufruhr im Bernabeu zu erzeugen. Ancelottis Männer bekommen vier Tore, stehen immer wieder am Rande des K.o und werden mit einem gellenden Pfeifkonzert von den Fans verabschiedet.“

AS: „Reals Defensive grenzt an Lächerlichkeit, das Team befand sich am Rande des Ausscheidens. Casillas greift mehrmals daneben und bügelt es am Ende aus. Das Bernabeu-Stadion zeigt seine Empörung.“


[Anzeige]

El Mundo: „Leid bis an die Höchstgrenze. Das schlechteste Real in dieser Saison wurde über 90 Minuten von einem Schalke dominiert, das der Qualifikation ganz nah kam. Casillas, der negative Hauptdarsteller zu Beginn, wird am Ende zum Held.“

ENGLAND

Daily Mail: „Ronaldo holt Messi mit Doppelpack im Bernabeu in der ewigen Torschützenliste ein. Trotzdem war der Superstar alles andere als glücklich nach der beschämenden Niederlage.“

The Telegraph: „Ronaldo trifft doppelt – Titelverteidiger Real Madrid zwängt sich durch. Die Gastgeber kommen mit dem Schrecken davon und verlieren nach zwei Toren von Klaas-Jan Huntelaar verdient.“

The Guardian: „Madrid gerät durch Schalke ins Schwitzen, kämpft sich aber durch.“

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: „Real erreicht sein Ziel, kann aber wenig Lust zum Feiern haben nach einem schaurigen Abend. Schalke lässt in den letzten zehn Minuten das Publikum zittern. Real kommt zwar weiter, doch Ancelotti muss arbeiten, um Real Madrid zu kurieren, das weiter in der Krise steckt.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*