Nach Derby-Blamage: „Versager“-Plakat auf Schalke – Höger hat Verständnis

Nach der blamablen 0:3-Pleite im Revierderby haben ein paar Schalke-Fans ihren Unmut über den schwachen Auftritt der Königsblauen freien Lauf gelassen und Transparente am Trainingsgelände aufgehangen. Darüber hinaus wurde auch ein offener Brief an die Mannschaft hinterlassen. Marco Höger hat für diese Aktion vollstes Verständnis.

Maco Höger Teaser

Schalke 04 wurde am Samstag vom BVB regelrecht hergespielt und gedemütigt. Kein Wunder, dass nun ein paar S04-Anhänger ihrer Enttäuschung und Ärger Luft machten. Laut Medienberichten wurde am Montag direkt am Aufgang zu den Kabinen ein Transparent angebracht, auf dem „Versager“ gestanden haben soll. Nach Aussagen eines Fans wurde zudem noch ein offener Brief „mit sehr deutlichen Worten“ an die Fans hinterlassen.

Anzeige:

Auch Tönnies bekommt sein Fett weg

An einer anderen Stelle am Trainingsgelände wurde ein weiterer Banner mit der Aufschrift „Tönnies raus“ angebracht. Der Schalke-Boss hat kürzlich den Vorschlag geäußert, dass jedes Schalke-Mitglied im Sinne der Beschaffung von frischem Kapital dem Verein 1.000 Euro zahlen sollte.

Höger hat „vollstes Verständnis“

Die Spruchbänder wurden aber schnell wieder entfernt und am Dienstagvormittag waren nur noch kümmerliche Überreste zu sehen. Dennoch hat die Schalker-Spieler die Aktion und Unmutsbekundungen erreicht, wie ein einsichtiger Marco Höger bestätigte: „Klar haben wir das mitbekommen. Das ist nicht schön, aber ich habe vollstes Verständnis dafür. Wenn ich am Samstag selbst als Fan im Stadion gewesen wäre, wäre ich vielleicht derjenige gewesen, der das Transparent aufgehängt hätte.“


[Anzeige]

Der 25-jährige Mittelfeldspieler hat zudem auch noch einmal Stellung zum beschämenden Auftritt der Knappen in Dortmund bezogen: „Eine Erklärung für dieses Spiel gibt es nicht. Es war einfach Schrott. Nur die ersten zwei oder drei Minuten waren annehmbar. Was danach passiert ist, ist nicht zu entschuldigen.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*