Matija Nastasic: „Werde mein Bestes dafür geben, Großes für den Verein und seine Fans zu leisten“

Matija Nastasic. Bild: John Urquhart, Creative Commons

Matija Nastasic. Bild: John Urquhart, Creative Commons

Am Ende ging alles ganz schnell: Schalkes Neuzugang Matija Nastasic bekam doch noch ein Visum für Katar und reiste ins Schalker Winter-Trainingslager in Doha. Angekommen Mittwochnacht bestand der Serbe am Morgen den Medizincheck und setzte seine Unterschrift unter den Vertrag. Gegenüber „Schalke TV“ verriet der Innenverteidiger seine Pläne mit Schalke 04.

„Für mich war es natürlich wichtig, schon früh zur Mannschaft zu stoßen. Ich habe mit dem Trainer und dem Manager gesprochen, was sie von mir erwarten. Ich denke, dass das passt. Ich werde mein Bestes dafür geben, Großes für den Verein und auch die Fans zu leisten.“

Im Anschluss an den Medizincheck stand für den serbischen Nationalspieler auch schon das erste Training.

Anzeige:

S04 leiht Matija Nastasic zunächst bis Sommer aus. Zwar muss Schalke keine Leihgebühr an Manchester City überweisen, allerdings das nicht eben kleine Gehalt von 2,4 Mio. Euro übernehmen. Sollte sich der Serbe im königsblauen Dress bewähren, kann Schalke den Abwehrspieler für 9,5 Mio. Euro fest verpflichten.

Der 1,87 Meter große Nastasic war Mitte 2012 vom AC Florenz zu Manchester City gewechselt und avancierte dort sofort zum Stammspieler. 2013/2014 fiel der kopfballstarke Serbe verletzungsbedingt länger aus und verlor darauf hin seinen Stammplatz unter dem neuen Trainer Manuel Pellegrini.

In dieser Saison durfte Nastasic lediglich einmal ran – und beeindruckte mit einer Passquote von 96 Prozent. Ansonsten stand der Serbe nicht einmal im Kader. Für Nastasic endet nun also eine lange Leidendszeit.


[Anzeige]
Über Redaktion (1091 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*