Marvin Friedrich und Marcel Sobottka sollen verliehen werden

Wie „Bild.de“ (kostenpflichtiges Angebot) berichtet, sollen zwei Schalker Talente in der nächsten Saison verliehen werden. Marvin Friedrich und Marcel Sobottka wird der Durchbruch offenbar noch nicht zugetraut – beide sollen Spielpraxis bei anderen Vereinen sammeln.

Marvin Friedrich durfte in dieser Saison unter Jens Keller noch ran und bei drei Kurzeinsätzen zeigen, was er kann. Bei Roberto di Matteo spielte der Innenverteidiger dann keine Rolle mehr: in der Hinrunde stand der 19-Jährige noch dreimal im Kader, wurde allerdings nicht eingewechselt. Seitdem kam der Abwehrspieler nur noch in der Regionalliga zum Einsatz (16 Spiele, 3 Tore, 1 Assist).

Marcel Sobottka. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Marcel Sobottka. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Marcel Sobottka beeindruckte die Schalker Führung im Wintertrainingslager in Katar noch mit guten Leistungen: im Testspiel gegen Ajax Amsterdam etwa zeigte der defensive Mittelfeldspieler, was er drauf hat, gewann seine Zweikämpfe, stand gut, forderte und verteilte die Bälle. Und auch bei den Trainingseinheiten schien das Talent gut gearbeitet zu haben. Horst Heldt geriet ins Schwärmen: “Marcel Sobottka hat hier beeindruckt.”

Anzeige:

Im Januar noch schien es denn auch wahrscheinlich, dass Sobottka in der Rückrunde sein erstes Bundesligaspiel machen könnte. Soweit kam es bis dato allerdings nicht, denn seitdem vertraute Schalke-Trainer Roberto di Matteo den etablierten 6ern, Roman Neustädter, Jan Kirchhoff und Dennis Aogo. Der gebürtige Gelsenkirchener Sobottka schaut seitdem in die Röhre.

Vor drei Monaten noch schloss Horst Heldt eine Leihe kategorisch aus. Gegenüber „Sky Sport News HD“ sagte Schalkes Sportvorstand damals: „Er ist zu gut, um ihn zu verleihen und nah dran, den Sprung zu den Profis zu schaffen“. So schnell geht das manchmal.


[Anzeige]
Über Redaktion (1089 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*