Leroy Sané von Jogi Löw in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen

Große Ehre für Leroy Sané: Das erst 19-jährige Offensiv-Talent des FC Schalke 04 wurde von Bundestrainer Jogi Löw in den Kader für das Länderspiel am 13. November in Paris Saint-Denis gegen Frankreich (21.00 Uhr, live in der ARD) berufen.

Leroy Sané gegen Mönchengladbach

Leroy Sané im Spiel gegen Borussia Mönchengladbach. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Die Berufung von Leroy Sané ist für Löw die Konsequenz aus dessen konstant guten bis überragenden Leistungen im Verein. Löw: „Wir haben Leroy ja bereits über unsere U-Nationalmannschaften kennengelernt. Er gehört für mich zu den positiven Erscheinungen dieser Saison. Er ist schnell, technisch stark, sucht das Eins-gegen-Eins, ist unbeschwert. Wir sehen bei ihm enormes Potenzial.“

Sané erzielte in der laufenden Bundesliga-Spielzeit bislang vier Treffer, zudem bereitete das Schalker Eigengewächs zwei weitere Tore vor. In der U21-Nationalelf war der Youngster in drei Partien dreimal erfolgreich.

Anzeige:

Beim zweiten Länderspiel der A-Nationalmasnnschaft in einer Woche wird Leroy Sané nicht dabei sein: Zwischen Joachim Löw, DFB-Sportdirektor Hansi Flick und U 21-Trainer Horst Hrubesch wurde vereinbart, dass Sané nach dem Spiel gegen Frankreich zur U 21-Nationalmannschaft reisen wird, die am 17. November in Fürth gegen Österreich das wichtige Qualifikationsspiel für die U 21-EM in Polen bestreitet.

Über Redaktion (1023 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*