Leon Goretzka wieder im Training – Comeback in Aussicht

Das lange Warten hat ein Ende: Leon Goretzka steht nach langer Verletzungspause kurz vor dem Einstieg ins Mannschaftstraining und könnte gegen Werder Bremen sein Comeback auf dem Platz feiern.

Leon Goretzka. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Leon Goretzka. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Erfreuliche Nachrichten von Leon Goretzka: Der Mittelfeldspieler feiert schrittweise sein Comeback im Trainingsbetrieb und absolvierte am heutigen Donnerstag ein Lauftraining. Zusammen mit den Athletiktrainern gab es für den 20-Jährigen einige Lauf- und Trainingseinheiten, und schon bald kann der vom Verletzungspech arg gebeutelte Youngster wieder zusammen mit der Mannschaft trainieren.

Beim FC Schalke wird man mit der Rückkehr von Goretzka aber behutsam umgehen und nichts überstürzen. Dennoch wird das Pensum in den kommenden Tagen peu a peu gesteigert und er könnte für das Heimspiel am 21. Februar gegen das wiedererstarkte Werder Bremen eine Option für den Kader sein. Es wäre das erste Mal überhaupt in dieser Spielzeit, dass der Ex-Bochumer im Kader stehen würde. Sein letztes Spiel für die Königsblauen datiert vom 10. Mai 2014 (4:1-Sieg gegen 1. FC Nürnberg). Danach folgte eine schwere Leidenszeit für Goretzka, zog er sich doch zweimal hintereinander einen Muskelbündelriss im linken Oberschenkel zu. Zuletzt musste er wegen eines Muskelfaserriss‘ aussetzen.

Anzeige:

Generell lichtet sich aktuell das Schalker Lazarett. Zwei Tage vor dem Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag konnten Kevin-Prince Boateng (Prellung) und Atsuto Uchida (Erkältung) wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Auch Sidney Sam (muskuläre Probleme) absolvierte ein Lauftraining.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*