Königsblaue Presseschau: Das sagen die Medien zum Transfer von Julian Draxler

Nach dem Abschied von Julian Draxler machen die Fans in diversen Foren und in den sozialen Medien ihrer Enttäuschung Luft. Währenddessen gehen die Medien dem „Warum“ auf den Grund – und fragen sich wie es auf Schalke nun sportlich weiter gehen soll.

Welt.de: „Julian Draxler war beim FC Schalke 04 Mittelfeldmotor, Hoffnungsträger und Identifikationsfigur. Nun hat man ihn auf den letzten Drücker verkauft. Weil der Klub mal wieder mehr ausgab als er einnahm.“

Spiegel.de: „Formschwäche, das unruhige Umfeld in Gelsenkirchen und Verletzungen waren dafür verantwortlich, dass der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler den Status des Talents nicht nachhaltig ablegen konnte. Dass er eine Verheißung geblieben war bei dem Verein, der ihn eigentlich zu einer Identifikationsfigur hatte aufbauen wollen.“

Anzeige:

Bild.de (kostenpflichtiges Angebot): „Am Ende ging es wie bei jeder Scheidung nur noch ums Geld. Der Wechsel von Julian Draxler vom FC Schalke 04 zum Liga-Konkurrenten VfL Wolfsburg. Versagt haben beide Seiten.“

FC Schalke 04 Presseschau


[Anzeige]

Der „Kicker“ wundert sich über die Tatsache, dass Schalke 04 keinen Ersatz für Draxler holte: „Zumindest hätte Horst Heldt darauf vorbereitet sein müssen, dass der VfL Wolfsburg ernst macht und ein Angebot unterbreitet, das man bei gesundem Menschenverstand nicht ablehnen kann. Dann muss man allerdings Ersatz in der Hinterhand haben und zwingend einen Plan B vorbereiten.“ Nun sei die Frage, ob André Breitenreiter für sein Offensivspiel überhaupt das richtige Personal hat. Nach den Abgängen von Julian Draxler und Jefferson Farfan stünden für die Außenpositionen nur noch Eric Maxim Choupo-Moting, Leroy Sané, Sidney Sam und ggf. Leon Goretzka zur Verfügung.

Für „Reviersport“ ist klar: „Sportlich müssen nun kleine Brötchen gebacken werden, viele Konkurrenten muss S04 wohl davonziehen lassen – allein aufgrund der fehlenden Kaderbreite. Diese hatte Trainer André Breitenreiter schon in den letzten Wochen immer wieder angemahnt – er hatte aber auch eindrücklich für einen Verbleib Draxlers plädiert.“

Laut „WAZ“ soll Schalke 04 „versuchen, die Draxler-Nachfolge intern zu lösen. Mögliche Kandidaten für die linke offensive Mittelfeldposition sind – je nach Taktik – Leroy Sané, Eric-Maxim Choupo-Moting und Leon Goretzka. Pierre-Emile Höjbjerg, der auf Leihbasis vom FC Bayern kommt, ist laut Schalke-Manager Horst Heldt nicht als Draxler-Ersatz eingeplant. Er soll gemeinsam mit Johannes Geis die Doppel-Sechs bilden.“

 

 


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1060 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

29 Kommentare zu Königsblaue Presseschau: Das sagen die Medien zum Transfer von Julian Draxler

  1. Die Aussage der Welt ist ja wohl sowas von daneben…… „Mal wieder“ Transferminus gemacht. So ein Schwachsinn…

  2. Ihr tut alle so ob Draxler alleine gespielt hat für mich ist er nur ein überbewerter durschnitt spieler. Farfan den vermiss ich mehr sorry ist meine Meinung

    • HH Politik… zuerst lassen wir ein paar Jahre die AV positionen verwaisen und den kreativ 6er brauchten wir auch nicht … jetzt sind die Lücken geschlossen, da machen wir uns neue Baustellen auf! Ich befürchte, dass die Runde schon nach der Hinrunde erledigt ist, dass wir mit viel Glück noch 6. oder 7. werden! Dann hätte es HH geschafft aus einem Verein, der über Jahre mit in der Spitzengruppe der Liga gespielt hat langsam aber sicher einen Mittelklasseverein zu machen …

    • Ich denke, das André den Jule gerne behalten hätte, aber ich bin auch fest davon überzeugt, das er keinen neuen Spieler auf Krampf verpflichten wollte ! Und Gott sei es gedankt, haben wir die Pfeife Khedeira nicht bekommen ! Weiterhin Glück auf ! Der Breitenreiter ist der richtige Mann, am richtigen Ort !

  3. Mal überlegt, wer alles bezahlt wird, ohne eine Gegenleistung zu bringen?

  4. Lasst doch endlich dieses Thema , er ist weg und gut ! Wir haben bedeutend stärkere Leute in unseren reihen als er es war ! Wir haben sehr viel Geld für ein mittelmäßigen Spieler bekommen der nicht das Herz hat sich für seinen Heimatverein den Arsch aufzureißen !!! Er wird dort auch nichts reißen !!!

  5. So wie es jetzt ist,ist es doch gut. Schalke hat diese Saison keine großen Ziele vorgegebenen. Und ich bin überzeugt,daß die Mannschaft so wie sie jetzt aufgestellt ist uns noch überraschen wird. JD war auch nur ein Mitläufer 5 der gute Spiele gemacht hat, wenn das ganze Team gut war. Er konnte auch kein Spiel an sich ziehen.
    Glück Auf

    • … und weil wir keine Ziele ausgeben, müssen wir nichts erreichen! Eins ist klar, wenn du erstmal den Anschluss verpasst hast, ist der Zug abgefahren!

    • Damit hast du wohl recht, aber nichts desto trotz, bin ich der Meinung, dass wir mit der jetzigen Mannschaft was reißen können. Es wird doch immer geschrien, das die Jungen Spieler eingesetzt werden sollen. Wenn es dann gemacht wird, ist das Geschreie groß , daß keine erfahren Leute geholt werden. Und weil sich sowieso alle auf den Vorstand, Aufsichtsrat und Hotte eingeschossen haben, ist egal was gemacht wird immer verkehrt. Ich verstehe das einfach nicht. Jetzt wird wirklich mal ein vernünftiger Umbruch gemacht,der Jahrelang gefordert wurde, und schon ist wieder alles falsch.

  6. Was denn wen er sich an fünften Spieltag das Kreuzband reißt?
    Dann hat Hotte wieder alles richtig gemacht oder was…?
    So manche Fans hier, sind sowas von besch… und mediengesteuert…Man ist das ätzend!
    Er ist weg und das ist gut so! Weil er es wollte!
    Max Meyer kann nun zeigen, ob er es wirklich drauf hat!

  7. könnte es nicht sein, daß DFL/DFB dem verein „empfohlen hat, den schuldenberg anzubauen. deshalb musste ein transferüberschuß erzielt werden. lässt sich ansonsten schwer erklären

  8. Die 35 Mios helfen uns vielleicht mehr weiter, als ein Verbleib von JD.

  9. Die „Welt“ weiß bescheid, Schmierblatt.

  10. Endlich ist es passiert das ewige Talent draxler ist endlich weg richtig so schön Kasse gemacht davon Schulden tilgen und den Rest weiter in die Jugend stecken. Auch richtig vom Horst keinen neuen zu holen den 1. kann man so unseren top Talenten Sane und Meyer mehr Spiel Praxis geben 2. Reichen 3 Stürmer 10 Mittelfeldspieler 11 verteidiger und 3 keeper und 3. Muss man mit dem Kader auch unter die ersten sechs kommen dann bin ich als Schalke Fan zufrieden. Und eins will ich sagen der draxler hat auf Grund von Verletzungen und zeigen seines ewigen Talents die letzten zweieinhalb Jahre kein gutes Spiel gemacht und ich bin davon überzeugt das er auf Schalke auch diese Saison nicht zum top Spieler avanciert wäre und dann hätte man die 35 Millionen nächsten Sommer nie bekommen von daher alles richtig gemacht Schalke
    Glück auf

    • Sehe ich ähnlich. Man hat in Wolfsburg schon gesehen, wohin der zu kliene Kader führt. Da muss man mit einem Spieler Löcher stopfen (z.B. Aogo auf der 6) der an anderer Stelle fehlt. M.M. ist kein Spieler für die Flügel Mal sehen wie viele Verletzungen Sidney Sam sich dierse Halbserie nimmt! Mit Farfan ist ein Leistungsträger, nicht adäquart ersetzt worden und bei vernünftiger Planung hätte man für Draxler einen 10 -12 vllt 15 Mio Mann holen können und immer noch einen Teil der Verbindlichkeiten tilgen können.

  11. Is doch peng das er weg ist. Die letzen 2 Jahre war er eh nicht mehr als Körperlich anwesend wenn überhaupt…

  12. Nun soll es Meyer machen,das zeug dazu hat er, nun braucht er die volle rückendeckung vom Trainer.

  13. Er ist weg und gut . Wurde immer überbewertet und nun können andere Talente zeigen was sie können

  14. Ich finde jetzt sollte Max Meyer die Chance bekommen und für Julian Spielen dann kann er zeigen was er. Kann und wechselt nicht zu Leverkusen weil das wäre ein echter Verlust

  15. Armutszeugnis, offenbar hat Schalke wieder mal kein Geld, anders macht es doch keinen Sinn

  16. Max Meyer ist doch viel besser. So viel Geld für einen mittelmäßigen Spieler wie Draxler. Da hat Heldt zum ersten mal was richtig gemacht.

  17. Hey Leute….anstatt sich gegenseitig hier an zu gehen solltet ihr euch liebe über die Kommentare der Medien ärgern……weil ich finde da kommt Schalke und HH, mal wieder, nicht gerade gut weg……..und zu JD möchte ich sagen……er hat 14 Jahre für Schalke gespielt und ist hier zum Nationalspieler geworden……jetzt hat er die letzten 2 Jahre durch Verletzung und Formtief nicht gerade gut gespielt …….ich glaube man kann sich über den sehr späten Zeitpunkt seines Wechsels ärgern, so dass kein richtiger Ersatz besorgt werden kann………ABER JD hat 35 Mio € gebracht und jetzt möchte er eine „Luftveränderung“….. Ich finde man sollte JD alles Gute wünschen weil er doch einiges für Schalke geleistet hat ……..und er hat es nicht verdient das er von Schalkern beleidigt wird……….meine Meinung!!!!! Alles, alles Gute Julian…….und viel Erfolg…….aber nicht gegen Schalke 🙂

  18. Interessant das keiner di Santo erwähnt?! Der hat schon aufblitzen lassen, dass auch er keine Alternative ist.

  19. Echt unglaublich was ein Spielerwechsel und eine am Ende zu hoch ausgefallene Niederlage in diesem Verein bewirken vor und auch nach dem Darmstadt Spiel wurde noch euphorisch von Cl gesprochen und jetzt sieht man Einschätzung von Platz 10 bis 16 Das ist vlt einfach der Unterschied zu anderen Vereinen Lüdenscheid Nord war letztes Jahr letzter in der hinrunde da war in den Foren mehr von Euphorie und Optimismus zu lesen als hier nach einem halbwegs vernünftigen Start in die Pflichtspiele macht euch mal alle locker eine Tür geht zu die nächste auf es gibt genug Alternativen die eine ähnliche Qualität haben in Topform sehe ich sane sogar stärker da er viel mehr Tempo macht und es gibt noch ein Wintertransferfenster und 36 Mio auf dem Festgeld Konto da wird schon noch was kommen Glück auf

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*