Kehrt Kevin Kuranyi zu Schalke zurück?

Nach fünf Jahren wird Kevin Kuranyi Russland und Dynamo Moskau verlassen und sucht im Herbst seiner Karriere nach einer neuen Herausforderung. Dabei könnte es laut Mediengerüchten durchaus zu einer Rückkehr des Stürmers zum FC Schalke 04 kommen.

Königsblau befindet sich nicht nur auf der Suche nach einem neuen Trainer – auch der Profi-Kader könnte in großem Stil umgebaut werden. Gesucht wird u.a. auch ein neuer Stürmer, wobei schon viele Name gehandelt wurden. Selbst Mario Gomez wurde mit Schalke in Verbindung gebracht, was sich aber letztendlich als Ente herausstellte. Zumal S04 wohl nach einem jüngeren Stürmer sucht, bzw. mit Felix Platte einen jungen Stürmer in den eigegen Reihen hat, der bereits bewiesen hat, was er zu leisten imstande ist.

Kuranyi von Moskau zurück zu Schalke?

Kevin Kuranyi. Bild: Екатерина Лаут, Wikipedia, Creative Commons

Kevin Kuranyi. Bild: Екатерина Лаут, Wikipedia, Creative Commons

Umso erstaunlicher ist die Personalie, die von „Der Westen“ ins Spiel gebracht wird. Denn wie die Zeitung berichtet, soll Schalke über eine Rückkehr von Kevin Kuranyi nachdenken. Viele Schalke-Fans würden den Ex-Nationalspieler natürlich gerne wieder auf Schalke sehen. Der Ex-Schalker, der zwischen 2005 bis 2010 für die Knappen spielte (162 Liga-Spiele, 71 Tore), ist allerdings auch schon 33 Jahre alt.

Der Stürmer wird seine Zelte in Moskau abbrechen. „Ich höre auf wegen meiner Familie“, erklärte Kuranyi seine Entscheidung. „Der Winter hier setzt einem schon ordentlich zu. Für mich ist das schwierig, aber für meine Familie noch schwieriger, weil ich dann Trainingslager im Ausland habe. Sie müssen den ganzen Winter hier ohne mich verbringen.“

Anzeige:

Aber auch das Geld soll eine nicht zu verachtende Rolle spielen, da Dynamo aufgrund finanzieller Engpässe seinen Spielern maximal ’nur‘ noch zwei Millionen Euro Jahresgehalt zahlen will.

Als Back-Up für Klaas-Jan Huntelaar könnte Kuranyi eine Option sein, müsste aber wohl auch in Gelsenkirchen auf eine Stange Geld verzichten.

Anzeige:

Dabei stellt sich auch die Frage, wer auf Schalke einen möglichen Kuranyi-Transfer eintüten könnte. Schließlich ist auch der Verbleib von Sportvorstand Horst Heldt aktuell nicht gesichert.

Eure Meinung: Sollte sich Schalke um Kuranyi bemühen?

[Bild: Екатерина Лаут, Wikipedia, Creative Commons]