Johannes Geis auf Schalke offenbar kein Thema mehr – Kommt jetzt Jordy Clasie von Feyenoord?

Wie transfermarkt.de unter Berufung auf Informationen der „Bild“-Zeitung berichtet, ist Schalke aus dem Transferpoker um den Mainzer U21-Nationalspieler Johannes Geis ausgestiegen. Gleichzeitig soll Schalke nach der sich abzeichnenden, relativ desolaten Saison auch nicht mehr 100%-ig an einen Transfer von Sami Khedira glauben. In Holland scheinen die Verantwortlichen aber eine Alternative gefunden haben.

Jordy Clasie

Jordy Clasie. Bild: Robert Hertel, Wikipedia, Creative Commons

Dabei handelt es sich um Jordy Clasie, einen 23-jährigen Mittelfeldspieler von Feyenoord Rotterdam. Schalke Sportvorstand Horst Heldt soll das Gerücht bereits bestätigt haben – Clasie sei ein „interessanter Spieler“, den S04 schon länger beobachte.

Der  niederländische Nationalspieler (11 Spiele) kommt in dieser Saison auf 29 Spiele und 2 Tore, sowie 5 Vorlagen. Sein Vertrag läuft noch bis 2018. Der Marktwert wird laut transfermarkt.de auf 8 Mio. Euro geschätzt. Kaum vorstellbar, dass Feyenoord den 1,69 Meter kleinen Mittelfeldspieler für weniger als 10 Mio. Euro ziehen lässt. Die im Raum stehenden 12 Mio. Euro für den Mainzer Mittelfeldmotor Johannes Geis sollen den Gelsenkirchenern zu teuer sein…

Neben Schalke soll auch der FC Southampton um den holländischen Mittelfeldspieler buhlen.

Anzeige:

[Bild: Robert Hertel, Wikipedia, Creative Commons]

Anzeige:

Über Moritz (1175 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.