Horst Heldt: Es sieht nach Abschied aus [Update]

Update 22.10.2015: Unmittelbar vor dem Europa League-Spiel gegen Sparta Prag fand heute Abend ein Gespräch zwischen Horst Heldt und Clemens Tönnies statt. Im Anschluss an das Spiel verriet Schalkes Sportvorstand bei Sky: „Über die Inhalte kann und will ich nichts sagen. Wir hatten ein konstruktives Gespräch, aber noch kein Ergebnis.“ Ein zweites Gespräch werde man „zeitnah führen“. Außerdem traf sich Schalkes Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies anschließend mit dem Aufsichtsrat – wohl, um diesen endlich offiziell über die Pläne mit Horst Heldt und den Verhandlungsstand mit Mainz 05-Manager Christian Heidel zu informieren. Mitglieder des Aufsichtsrates hatten sich Anfang der Woche über einen vermeintlichen Alleingang von Clemens Tönnies beschwert und eine Aussprache gefordert.

————————

Update 19.10.2015: Heute um 18 Uhr tagte der Vorstand des 1. FSV Mainz 05. Wer erwartet hatte, dass jetzt alles schnell gehen könnte, wurde enttäuscht. Mainz 05-Präsident Harald Strutz nahm Noch-Manager Christian Heidel sehr wörtlich, der zuletzt betonte, erst dann wechseln zu wollen, wenn er Mainz nicht schaden würde. Wie Strutz der Presse nach der Sitzung sagte, wird es keine kurzfristige Lösung geben. Man müsse sehen, „was die nächsten Monate bringen“. Damit ist eine schnelle Lösung, gar ein vorzeitiger Wechsel zunächst vom Tisch. Es ist jedoch davon auszugehen, dass uns das Thema in den nächsten Tagen weiter beschäftigen wird. Spätestens dann, wenn Horst Heldt seinen Abschied verkünden wird, muss S04-Aufsichtsratschef Clemens Tönnies schnell einen Nachfolger präsentieren.

Anzeige:

————————-

Ursprüngliche Meldung vom 18.10.2015
In der letzten Woche sorgte die „Bild“ mit einem Bericht über Geheimverhandlungen mit Mainz-Manager Christian Heidel und Gerüchten, wonach dieser Horst Heldt nach Ende der Saison beerben könnte, für Schlagzeilen. Und für Unruhe auf Schalke. Schalke-News.de wollte sich an den Spekulationen um einen Abschied von Horst Heldt zunächst nicht beteiligen, doch schnell wurde klar, dass Schalke und Mainz offenbar tatsächlich miteinander verhandeln.

Horst Heldt. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Horst Heldt. Bild: Gerd Krause Sportfotos

So wurden entsprechende Gespräche schnell von Mainzer Seite bestätigt und Horst Heldt äußerte sich auch zum Thema. Im Sport 1-Doppelpass legte Schalkes aktueller Vorstand Sport jetzt nach. Und was er sagte, hört sich wie ein Abschied an.

Für diese Woche kündigte Horst Heldt eine Entscheidung an. „Ich werde mich noch in dieser Woche mit Clemens Tönnies zusammensetzen. Diese Woche wird eine Entscheidung verkündet. Die letzten Tage waren sicherlich sehr, sehr intensiv“, sagte der 45-Jährige zu den anhaltenden Gerüchten, wonach Christian Heidel vom 1. FSV Mainz 05 ihn spätestens nach der Saison ablösen würde.

„Natürlich ist es auf der einen Seite absolut legitim und richtig, dass sich der Verein Gedanken macht, was über 2016 hinaus geschieht und das muss man auch zu diesem Zeitpunkt machen.“ Dennoch sei „die Art und Weise natürlich das Entscheidende. Und das hat bei mir dazu geführt, dass ein Denkprozess stattgefunden hat. Ich habe meine Entscheidung schon getroffen“, sagte Horst Heldt viel sagend.

Hört sich wie ein Abschied an.


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1027 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

17 Kommentare zu Horst Heldt: Es sieht nach Abschied aus [Update]

  1. Wo sind die ganzen HH-Haters die jetzt noch eine Schippe drauflegen könnten, aber Ihr kommt nur raus, wenn es nicht läuft. Man kann sicherlich die eine oder andere Entscheidung von HH kritisieren aber im Gesamtpaket war mehr gutes als schlechtes dabei. Deutlicher Abbau der Vrrbindlichkeiten und jedes Jahr International (CL-Halbfinale) und das immer noch als eV.

  2. Redet nicht immer alles schlecht, wenn die Medien ruhig sind fangt ihr an Unruhe reinzubringen. Im Erfolg kann jeder jubeln und Erfolgsfan sein. Ich dachte bisher, bei uns Schalkern heißt es in guten wie in schlechten Zeiten, aber es scheint die Erfolgsfans werden auch bei uns mehr, SCHADE!

  3. Locker bleiben..Entscheidung ist eh gefallen..Alle Fehler der letzten Saison hat HH super gelöst. .alles gute ihm für den Rest bei uns und danach

  4. So ist das Leben. Nichts bleibt ewig bestehen.

  5. Hotte geht nicht. Er ist ein Kämpfer. Bitte bleib.

  6. Ab warten diese Woche fällt die Entscheidung ich glaube aber das er geht er hat das Bei SPORT 1 durchblicken lassen

  7. Hh hat die entscheidungen nicht slleine getroffen. Wenn, dann müssen alle „oben“ gehen. Mit dem weggang, waere keinem geholfen und es würde wieder mal nur unruhe bringen. Ich wäre froh, wenn alle gehen würden

  8. AsA kann den Job weiter machen

  9. Warum immer dann solche Baustellen, wenn es gerade gut läuft??? Will man keine Kontinuität, will man sich nicht gemeinsam freuen was die Jungs da abliefern???,

  10. Ich finde schade das er geht. Das wird meine Meinung nach eine verlust für unsere verein. Jetzt grade leuft alles gut muss das sein. Nur S04

  11. schade, er hat sehr vieles wieder gut gemacht. Respekt Horst Heldt. Es läuft unter ihm und jede Veränderung bringt wieder Unruhe rein!

  12. Moin Schalker,
    sollte es so kommen wie berichtet ist unser S04 nur noch peinlich. Herr Heldt hat bestimmt Fehler gemacht und ist nicht sehr beliebt bei einigen, aber er und sein Team haben in 5 Jahren 85 Mio Schulden abgebaut !!! Wenn es in den letzten 111 Jahren einen gab, der mehr geschafft hat sagt es mir.
    Wir haben immmer international gespielt (3x CL, 2x EL), meistens sogar erfolgreich.
    Wir haben mit die jüngsten und auf dauer begehrtesten Spieler Europas, Deutschlandweit auf jeden Fall.
    Die Knappenschmiede ist super erfolgreich und auch hier ziehen die Bayern jetzt nicht nach, wenn die nicht neidisch wären.
    Also was soll das ?
    Oder ist Horst Heldt Vegetarier ?
    Mein Fazit: Trotz mancher Fehler ein super Manager für den S04, ein Mann, der wie gestern im TV gesehen, größe hat.

  13. Traurig. Langsam kann ich mich nicht mehr mit dem Club identifizieren.

  14. Wenn Hotte wirklich geht, sollte man jemand aus den eigenen Reihen holen. Es wären da genug, z. Bsp. Ebbe Sand oder Metzelder

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*