Hohe Geldstrafe für S04 wegen Pyrotechnik

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den FC Schalke 04 wegen „fortgesetzten unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger“ im Pokalspiel beim MSV Duisburg mit einer Geldstrafe in Höhe von 25.000 Euro belegt. Das berichtet schalke04.de.

FC Schalke 04 GeschäftsstelleVor dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal in Duisburg am 8. August 2015 hätten schalke04.de zufolge S04-Anhänger im Gästeblock eine erhebliche Anzahl an pyrotechnischen Gegenständen gezündet. Außerdem soll ein Böller in unmittelbarer Nähe eines Fotografen explodiert sein. „Des Weiteren wurden laut DFB in der fünften Spielminute bei einem Eckstoß für den MSV Duisburg Gegenstände aus dem Gästebereich in Richtung eines Duisburger Spielers geworfen.“

Die Höhe der Strafe resultiert aus den Mehrfachbestrafungen aus der letzten Saison. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Über Moritz (1220 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.