Höger: Vertragsverlängerung wohl nur noch Formsache

Obwohl Marco Höger von der Vereinsführung für den Rest der Woche suspendiert wurde, scheint eine Vertragsverlängerung des Mittelfeldspielers nur noch reine Formsache. Das bestätigt zumindest sein Berater.

Maco Höger Teaser

Während es für Kevin-Prince Boateng und Sidney Sam keine Zukunft auf Schalke gibt, sieht die Sache bei Höger gänzlich anders aus. Wie die Kollegen von „Goal“ berichten, wird der 25-Jährige seinen bis 2016 laufenden Vertrag verlängern. Der neue Kontrakt hat eine Laufzeit bis 2018 und muss nur noch unterschrieben. Das erklärt zumindest Högers Berater Stefan Backs: „Marco hat noch ein Jahr bei Schalke Vertrag. Wir sind in Sachen Vertragsverlängerung eigentlich schon fertig. Es ist bereits ausgehandelt und müsste nur noch unterschrieben werden.“

Anzeige:

Fans starten „ProHoeger“-Kampagne

Diese Information kommt natürlich kurz nach der Suspendierung von Marco Höger genau so überraschend wie die Suspendierung an sich, wobei Manager Horst Heldt dessen „Loyalität zum Verein“ infrage stellte. Viele Schalke-Fans sehen in Höger jedoch ein Bauernopfer und nicht umsonst erfährt der gebürtige Kölner viel Zuspruch. Das beweist eine ins Leben gerufene Kampagne, die sich unter dem Hashtag „ProHoerger“ mit Höger solidarisiert.

Höger: Gerüchte über Köln-Wechsel

Doch trotz der verordnete Zwangspause wird es für Höger auf Schalke dem Anschein nach eine Zukunft geben. Davon geht auch Backs fest von aus: „“Ich glaube nicht, dass die Suspendierung bis Sonntag irgendetwas daran ändert. Ich denke, dass Marco im Zuge der allgemeinen Unruhe einfach mit ins Boot geholt wurde. Ich glaube fest daran, dass sich am Ende alles zum Guten wenden wird.“

Anzeige:

Dennoch kursieren bereits Gerüchte, wonach Höger im Sommer von Schalke zum 1. FC Köln wechseln könnte. Laut Backs aber eine Ente: „Es wird zwar ein Wechsel zum 1. FC Köln spekuliert, aber das ist überhaupt kein Thema.“