Gerüchte: Schalke will Oulare – Sidney Sam zum VfB Stuttgart?

Trotz Krise laufen beim FC Schalke die Personalplanungen auf Hochtouren. Laut Medienberichten sollen die Knappen ein Auge auf den belgischen Mittelstürmer Obbi Oulare geworfen haben, während der auf der Streichliste stehende Sidney Sam beim VfB Stuttgart landen könnte.

Sidney Sam. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Sidney Sam. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Neben Wunschspieler Sami Khedira und einem Rechtsverteidiger will Schalke auch noch einen neuen Torjäger verpflichten, um nicht so sehr abhängig von Klaas-Jan Huntelaar zu sein. Hier scheint Obbi Oulare das Interesse der Knappen geweckt haben. Das berichtet zumindest die „Bild“. Der erst 19-Jährige vom FC Brügge gilt als großes Talent, wobei groß durchaus auch als wortwörtlich zu verstehen ist. Schließlich misst Oulare 1,96 m Körpergröße. Diese weiß der U19 Nationalspieler Belgiens auch geschickt einzusetzen, da seine Stärken u.a. darin liegen, den Ball abzuschirmen und halten zu können und Mitspieler in Szene zu setzen. Zudem verbucht Oulare, der auch bei Borussia Dortmund gehandelt wird, elf Torbeteiligungen (sieben Tore, vier Vorlagen) in 30 Ligaspielen. Beim FC Brügge hat der hochgeschossene Rechtsfuß noch einen Vertrag bis 2018 und würde wohl zwischen 2,5 bis 5 Millionen Euro Ablöse kosten.

Wechselt Sam nach Stuttgart?

Der suspendierte Sidney Sam wird / muss Schalke dagegen nach der Saison verlassen und soll nun beim VfB Stuttgart auf der Wunschliste ganz oben stehen. Doch erst wollen die Schwaben den Klassenerhalt perfekt machen, bevor man laut „kicker“ bei den Knappen anklopft.

Anzeige:

VfB-Sportvorstand Robin Dutt kennt Sam noch aus seiner Zeit als Trainer bei Bayer Leverkusen und will den Flügelflitzer nun ins Schwabenland locken. Hierfür müsste Sam, dessen Vertrag auf Schalke noch bis 2018 läuft, jedoch zu Gehaltseinbußen bereit sein.