Gedankenspiele: Robin van Persie oder Claudio Pizarro zu Schalke?

Schalke wird in der aktuellen Transferperiode mit hoher Wahrscheinlichkeit noch einen neuen Stürmer verpflichten, zumal Klaas-Jan Huntelaar und Eric-Maxim Choupo-Moting in der Rückrunde der abgelaufenen Saison nur selten Gefahr ausstrahlen konnten. Wie wäre es mit Raul-Reloaded? Mit Robin van Persie und Claudio Pizarro gibt es auf jeden zwei interessante Kandidaten.

Gerade einmal zwei mickrige Törchen haben Klaas-Jan Huntelaar, der bei Besiktas Istanbul auf dem Wunschzettel stehen soll, und Eric-Maxim Choupo-Moting in der Rückrunde zustande gebracht. Choupo blieb in der letzten Saison zudem 14 Mal in Folge ohne Treffer und der Hunter benötigte im Schnitt 228 Minuten für ein Tor. Auch wenn Schalke dem Duo weiterhin das Vertrauen schenkt, braucht es zwingend Verstärkung.

Warum nicht Robin van Persie?

Raul Teaser Robin van Persie wäre mit Sicherheit die gewünschte Offensivverstärkung. Der Niederländer gehört mit seinen fast 32 Jahren immer noch zu den begnadetsten Mittelstürmern in Europa, doch bei Manchester United hat der Linksfuß einen schweren Stand. Vieles deutet auf einen Wechsel hin, wobei RvP vor allem in der Türkei hoch im Kurs stehen soll. Fenerbahce Istanbul wird als heißer Kandidat gehandelt.

Anzeige:

Doch Robin van Persie wäre auch sehr gut bei Schalke 04 vorstellbar. Auch wenn der Stürmer nicht unbedingt günstig ist, würde es sich lohnen, sich für einen Spieler seines Kalibers ruhig ein Stück weit aus dem Fenster zu lehnen. Und auf Schalke hat man mit dem Experiment einer Verpflichtung eines alternden Weltstars sehr gute Erfahrung gemacht. Stichwort Raul!

Claudio Pizarro als Backup?

Claudio Pizarro

Claudio Pizarro. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Neben van Persie würde sich aber auch Claudio Pizarro anbieten. Der mittlerweile 36-jährige Peruaner hat beim FC Bayern keinen neuen Vertrag bekommen, will aber noch ein, zwei Jahre auf höchstem Niveau weiterspielen. Am liebsten in der Bundesliga. Spekulationen um ein Engagement bei Hannover 96 oder eine Rückkehr zu Werder Bremen machen zwar die Runde, aber als Backup zu Huntelaar und Choupo-Moting wäre Pizarro auch gut auf Schalke vorstellbar.

Anzeige:

Eure Meinung: Sollte sich Schalke um Robin van Persie oder Claudio Pizarro bemühen? Wer wäre euer Lieblingsstürmer für Königsblau?

Anzeige:

1 Kommentar zu Gedankenspiele: Robin van Persie oder Claudio Pizarro zu Schalke?

  1. Pizarro ist auf jeden Fall ein Thema, denke ich. Bei dem kann man nichts falsch machen, da er ablösefrei ist und auch kein Riesengehalt verlangen wird !
    Van Persie bedingt, wenn es finanziell überschaubar sein sollte.
    Ich würde zumindest bei Pizarro nicht mehr lange fackeln…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*