Felix Schröter soll Spielpraxis in Heidenheim sammeln

Felix Schröter aus der Knappenschmiede hat einen Profivertrag beim FC Schalke 04 bekommen. Um Spielpraxis zu sammeln wird der 19-Jährige jetzt an den 1. FC Heidenheim ausgeliehen.

Felix Schröter: Deutscher Meister mit Schalkes U19

Felix Schröter: Deutscher Meister mit Schalkes U19. Bild: Tim Kramer

Knappenschmiede-Talent Felix Schröter unterschrieb Ende letzter Woche einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2018 unterschrieben. Beim Zweitligisten Heidenheim soll er nun für ein Jahr Spielpraxis sammeln.

Schröter wechselte 2014 von der TSG Hoffenheim in die Schalker U19. Mit ihr wurde er 2015 Deutscher Meister. Am 3:1-Finalerfolg der S04-Junioren gegen Hoffenheim hatte der Blondschopf mit zwei Toren maßgeblichen Anteil. Die Saison 2014/2015 beendete er zudem als Torschützenkönig der A-Junioren Bundesliga West (27 Treffer).

Anzeige:

Der 19-Jährige gehörte zuletzt zum Kader der königsblauen U23. In der diesjährigen Sommervorbereitung absolvierte Schröter unter Chef-Trainer Andre Breitenreiter bereits einige Einheiten mit dem Lizenzspielerkader. Zudem reiste er mit den S04-Profis ins Trainingslager in Velden.

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*