Felipe Santana hofft auf Comeback

Die beiden zuletzt Aussortierten Sidney Sam und Felipe Santana haben sich am Wochenende zu ihrer Situation auf Schalke geäußert. Nachdem der im Mai suspendierte Sidney Sam ein paar Monate später begnadigt worden war und demnächst wieder für Schalke auflaufen wird, sieht es für Felipe Santana eher düster aus.

Felipe Santana. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Felipe Santana. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Nachdem S04 den Brasilianer in der Sommerpause nicht losgeworden war und man Marvin Friedrich eigentlich an den Hamburger SV verleihen wollte (der Transfer platzte, weil man in Hamburg plötzlich bemerkt hatte, dass das Transferbudget ausgereizt war), wurde eine Spielerlaubnis für den Innenverteidiger eingeholt. Nachdem Friedrich wieder im Schalker Kader steht, dürfte Santana nicht mehr als eine Notlösung sein.

Am Rande des Abschiedsspiels für Kumpel Dede in Dortmund sagte der 29-Jährige „Revier Sport„: „Ich habe zwar jetzt die Erlaubnis. Das bedeutet aber nicht, dass ich auch spiele. Das ist eine ganz andere Sache.“ Er werde seine Arbeit weiter machen und „dann schauen wir mal, was passiert“, so Santana, der in der Rückrunde der letzten Saison an Olympiakos Piräus ausgeliehen war – und wo er zuletzt nicht mehr im Kader stand.

Anzeige:

Zwar trainiert der Ex-Dortmunder mittlerweile wieder mit der Mannschaft auf Schalke. Trainer André Breitenreiter habe aber noch nicht mit ihm gesprochen, so Santana. Offenbar hat man ihm auf Schalke nicht verziehen, dass der Brasilianer durch den Medizincheck beim 1. FC Köln gefallen war. Horst Heldt hatte zudem immer wieder betont, dass S04 ohne Santana plane. Kein Wunder, bei der Konkurrenz in Schalkes Innenverteidigung.

Nach der Verletzung von Matija Natasic dürfte sich Santana hinter Benedikt Höwedes, Joel Matip, Roman Neustädter, Kaan Ayhan und Marvin Friedrich als Innenverteidiger Nummer 6 einreihen.


[Anzeige]
Über Redaktion (1092 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*