„Etliche Anfragen“ für Marvin Friedrich

Das große Talent des Marvin Friedrich ist von der Konkurrenz wohl nicht unerkannt geblieben. Dem „Kicker“ verriet S04-Sportvorstand Horst Heldt, dass es „etliche Anfragen“ für den Innenverteidiger gab.

Marvin Friedrich

Marvin Friedrich. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Schalke plant langfristig mit dem 19-Jährigen und denkt offenbar nicht daran, ihn abzugeben. Allen Anfragen soll laut Horst Heldt einen Riegel vorgeschoben worden sein. Der Verteidiger soll seinen bis 2017 laufenden Vertrag bestenfalls schon in Kürze verlängern.

Genauso wie Marcel Sobottka wird Marvin Friedrich aber offensichtlich noch nicht zugetraut, die erste Mannschaft verstärken zu können. Vor zwei Wochen wurde bekannt, dass Beide in der nächsten Saison verliehen werden sollen, um Spielpraxis zu sammeln. Roberto di Matteo gilt zudem als Trainer, der gestandene Spieler bevorzugt.

Bislang spielte Friedrich unter dem Italiener keine große Rolle, saß lediglich drei Mal auf der Bank und durfte beim 1:1 gegen den VfL Wolfsburg ran, weil Matija Nastasic kurzfristig passen musste. Dort bot der junge Abwehrspieler über 90 Minuten eine solide Leistung und hatte in der ersten Halbzeit gar die meisten Schalker Ballkontakte. Für „RDM“ war das offenbar nicht genug: gegen den FSV Mainz 05 stand Marvin Friedrich gar nicht erst im Kader.

Anzeige:
Über Moritz (1165 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.