Donis Avdijaj: Entscheidung vertagt

Bis Ende November wollte der FC Schalke 04 entscheiden, ob Sturm-Talent Donis Avdijaj im Winter zurück nach Gelsenkirchen muss. Jetzt gab sein aktueller Verein, der SK Sturm Graz, bekannt: Die Entscheidung wurde vertagt.

Donis Avdijaj, Bild: Gerd Krause Sportfotos

Donis Avdijaj, Bild: Gerd Krause Sportfotos

Wie der „Standard“ auf seiner Webseite meldet, haben sich beide Vereine darauf verständigt, dass die Entscheidung über die mögliche vorzeitige Rückkehr der Leihgabe im Winter nicht vor Mitte Dezember fallen werde.

Laut „Kleine Zeitung“ ist der 19-Jährige aktuell in Gelsenkirchen, um von Schalkes Ärzten durchgecheckt zu werden. Dies habe weniger mit einer möglichen Rückholaktion zu tun, so das Blatt: „Der deutsche Bundesliga-Klub möchte bei längerer Verletzungsdauer über den Gesundheitszustand seiner ausgeliehenen Spieler stets genau informiert sein.“

Anzeige:

Es darf allerdings davon ausgegangen werden, dass die Ergebnisse der Untersuchungen sehr wohl in die Entscheidungsfindung mit einbezogen werden, ob Donis Avdijaj Schalkes schwächelnden Sturm zur Rückrunde verstärken wird.

Der in Osnabrück geborene Stürmer ist bis 2019 an den FC Schalke 04 gebunden. Bis Ende dieser Saison ist der auch von Manchester City beobachtete Avdijaj an Sturm Graz ausgeliehen. Schalke 04 verfügt aber über eine Option, die es dem Verein erlaubt, den Youngster im Winter zurückzuholen. Eurofighter Mike Büskens ist mit der Beobachtung des Deutsch-Albaners beauftragt. Mit Fabian Reese hat Donis Avdijaj allerdings Konkurrenz um einen weiteren Platz im Schalker Sturm bekommen.


[Anzeige]
Über Redaktion (1091 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*