Di Matteo: Khedira steht die Tür offen

Was ist dran am Khedira-Gerücht? Auf einer Pressekonferenz haben nun die Klub-Verantwortlichen Stellung zum vermeintlichen Interesse an Sami Khedira bezogen. Während sich Sportdirektor Horst Heldt bedeckt gibt, hat Trainer Roberto Di Matteo jede Menge Lob für den Mittelfeldspieler von Real Madrid parat und den Flirt eröffnet.

Sami Khedira. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Sami Khedira. Bild: Gerd Krause Sportfotos

„Ich glaube es ist allen bekannt, dass er ein guter Spieler ist. Aber er spielt derzeit für Real Madrid. Aber wenn er zu uns kommen will, würden wir ihm natürlich die Tür aufmachen. Er ist ein Weltklasse-Spieler“, sagte Di Matteo, der damit die Spekulationen um eine Verpflichtung von Khedira weiter anheizt.
Der zweikampfstarke Nationalspieler würde mit seiner defensiven Spielweise perfekt ins Spielsystem von Di Matteo passen und könnte zum neuen Fixpunkt im Schalker-Spiel werden. Denn dort sucht man weiterhin nach der Idealbesetzung für das zentral-defensive Mittelfeld.

Doch während der S04-Coach kein Geheimnis an seinem Interesse an Khedira macht, lässt sich Heldt nicht in die Karten schauen. „Ich habe auch gelesen, dass wir Interesse an ihm haben, aber wir beteiligen uns nicht an diesen Spekulationen. Grundsätzlich gibt es viele interessante Spieler auf dem Markt.“

Anzeige:

Fakt ist, dass Sami Khedira bei Real Madrid auf der Streichliste steht. Im Sommer kann der 27-jährige Weltmeister die Königlichen ablösefrei verlassen. Auf Schalke scheint der verletzungsanfällige Mittelfeldspieler ein heißes Thema zu sein, aber auch in England soll er bei einigen Teams wie dem FC Chelsea, Arsenal London oder FC Liverpool im Fokus stehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*