DFB-Pokal: Schalke nach BVB-Finalpleite direkt für Europa League qualifiziert

Die 1:3-Pleite von Borussia Dortmund am Samstag im DFB-Pokalfinale gegen den VfL Wolfsburg freut Schalke gleich doppelt. Nicht nur, dass man dem Erzrivalen ohnehin keinen Sieg gegönnt hätte, sondern zugleich sind die Königsblauen jetzt direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert. Der BVB muss sich hingegen nun durch die Qualifikationsmühlen quälen.

Schalke 04

In Deutschland qualifizieren sich neben dem Tabellenfünfte auch der Pokalsieger direkt für die Europa League. Durch die 0:2-Pleite beim HSV am letzten Spieltag hat der FC Augsburg die Knappen noch vom 5. Platz verdrängt. Somit hätte Schalke theoretisch den Umweg über die Qualifikationsrunde gehen müssen. Doch das bleibt den Knappen erspart. Denn der frischgebackene DFB-Pokalsieger VfL Wolfsburg wird in der kommenden Saison in der Champions League an den Start gehen, sodass Schalke genau wie Augsburg direkt für die Gruppenphase der Europa League qualifiziert ist.

Anzeige:

Hätte Borussia Dortmund hingegen den DFB-Pokal gewonnen, wären sie direkt für die Gruppenphase gesetzt und Schalke hätte sich durch die Quali mühen müssen. Nun muss sich aber der BVB, der die Bundesliga-Saison auf dem 7. Platz beendete, durch die EL-Qualifikationsrunde quälen. Dabei steigen die Schwarz-Gelben in der dritten EL-Qualifikationsrunde (Spiele am 30. Juli und 6. August) ein und müssen danach noch die Play-offs (20. und 27. August) überstehen. Diese zusätzliche Belastung bleibt Schalke glücklicherweise erspart!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*