Dennis Aogo, Roman Neustädter, Kaan Ayhan – Wer macht „den Geis“ auf der 6?

Heute Abend um 20.30 Uhr kann sich der FC Schalke 04 für die Auswärtsniederlage bei Borussia Mönchengladbach vergangenen Sonntag revanchieren. Nach seinem üblen Foulspiel an André Hahn, das mit fünf Pflichtspielen Sperre (wettbewerbsübergreifend) geahndet wurde, wird Johannes Geis heute und in den nächsten vier Bundesligapartien fehlen. André Breitenreiter ergeben sich mehrere Optionen, seinen Schlüsselspieler zu ersetzen.

Kaan Ayhan

Kaan Ayhan. Bild: Gerd Krause Sportfotos

André Breitenreiter will heute Abend im „Rückspiel“ gegen Borussia Mönchengladbach an die (bessere) zweite Halbzeit des Sonntagsspiels anknüpfen. Die Forderung an seine Mannschaft: Mehr Chancen herauszuspielen und hinten ein griffigeres Abwehrverhalten an den Tag zu legen. Fehlen wird dabei Schalkes Dreh- und Angepunkt Johannes Geis – der sowohl im Spielaufbau als auch bei Standardsituationen ersetzt werden muss.

Schalkes „Quarterback“ wird neben dem heutigen DFB-Pokalspiel die wohl heftigste und richtungsweisende Phase der Hinrunde verpassen und auch  gegen Ingolstadt, Borussia Dortmund, Bayern München und Bayer Leverkusen fehlen.

Auf der 6 hat André Breitenreiter nominell die Qual der Wahl. Mit Pierre-Emile Hojbjerg, Roman Neustädter, Kaan Ayhan, Dennis Aogo, dem aktuell angeschlagenen Leon Goretzka oder auch Joel Matip hat Schalkes Cheftrainer theoretisch betrachtet genügend Möglichkeiten.

Anzeige:

Hojbjerg als offensiver 6er, bzw. 8er dürfte Johannes Geis auf der sehr defensiv interpretierten 6 wohl kaum ersetzen und weiterhin offensiver agieren. Ähnliches gilt für Leon Goretzka. Und auch Joel Matip dürfte bis auf Weiteres nicht als Geis-Ersatz in Frage kommen und aller Wahrscheinlichkeit auch in den nächsten Spielen an der Seite von Benedikt Höwedes in der Innenverteidigung spielen.

Anzeige:

Bleiben Dennis Aogo, Roman Neustädter und Kaan Ayhan. Ein möglicher Einsatz von Linksverteidiger Dennis Aogo auf der 6 ist jedoch eng verknüpft mit der Frage nach Sead Kolasinac – auf den Breitenreiter in dieser Saison erst drei Mal in der Liga setzte. Roman Neustädter als „gelernter“ 6er erscheint als ein realistischer potenzieller Vertreter. Allerdings plant André Breitenreiter mit Neustädter aktuell als drittem Innenverteidiger.

Die Spur könnte also zu Kaan Ayhan führen, der auf der 6 in dieser Saison bereits ran durfte. André Breitenreiter verrät über den 20-jährigen Defensivakteur: „Kaan hat eine gute Entwicklung genommen. Er zeigt sich im Training sehr engagiert und hat sich die Einsätze zuletzt verdient.“ Nicht wenige Fans auf Schalke würden einen Einsatz des einstigen Knappenschmiede-Talents wohl durchaus befürworten. Und dass Ayhan auch Standards beherrscht, hat der Deutsch-Türke in den letzten Jahren immer wieder bewiesen. Vielleicht auch heute gegen Borussia Mönchengladbach?

Über Moritz (1140 Artikel)
Moritz ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.