Das ist der Stand bei Marco Höger

Am 7. Spieltag verletzte sich Marco Höger im Spiel beim Hamburger SV schwer. Seitdem fällt der Mittelfeldspieler mit einer Kreuzbandverletzung aus. Im Interview mit schalke04.de verriet der 26-Jährige wie es ihm geht.

Marco Höger spricht von einem „Tiefpunkt“ , die ersten Wochen nach der OP seien das Schwierigste für ihn.

„Man ist viel auf die Familie oder Freundin angewiesen. Durch die Krücken ist ja selbst ein einfaches Tellertragen nicht möglich, wenn man etwas essen will. Ich lag nach der Reha eigentlich die ganze Zeit nur auf der Couch. Aber auch die Zeit ging vorbei, auch wenn es sich die ersten Wochen immer ein wenig zieht.“

Marco Höger. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Marco Höger. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Mittlerweile sieht es für Höger aber wieder deutlich besser aus. Zwar sei er in seinen Bewegungen noch immer ein wenig eingeschränkt, doch mittlerweile sei er fast schmerzfrei.

Anzeige:

Im Training verspüre er aber immer noch Schmerzen, wenn das Knie belastet wird.

„Wenn man wieder auf dem Platz steht und die Anweisung bekommt, um eine Ecke zu laufen, merkt man schon noch, dass das Knie noch nicht wieder so stabil ist. Aber das ist alles halb so wild. Ich kann mich immer besser bewegen und mittlerweile schon wieder ohne Probleme geradeaus laufen.“

Aktuell arbeitet der Mittelfeldspieler auf dem Vereinsgelände und im medicos.AufSchalke an seinem Comeback. Mit einer Rückkehr Högers dürfte frühestens ab April 2016 zu rechnen sein.


[Anzeige]
Über Redaktion (1062 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*