Clemens Tönnies möchte Horst Heldt über 2016 hinaus an Schalke binden

Wenn Schalkes-Boss Clemens Tönnies über Horst Heldt spricht, gerät der Großindustrielle traditionell ins Schwärmen. Kritik an Schalkes Sportvorstand und Manager wird von dem Mann aus OWL nicht akzeptiert. Nicht überraschend: jetzt will Tönnies mit Heldt vorzeitig verlängern.

Horst Heldt. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Horst Heldt. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Wie verschiedene Medien unter Bezug auf „Sport Bild“ berichten, soll das Arbeitspapier von Horst Heldt über 2016 hinaus verlängert werden. „Horst Heldt ist für Schalke gesetzt, gar keine Frage. Es spricht überhaupt nichts dagegen, den Vertrag zu verlängern. Wir sind ein gutes Team“, wird der Aufsichtsrats-Vorsitzende Clemens Tönnies zitiert.

„Ich kann mit selbstverständlich eine Zukunft über 2016 hinaus beim FC Schalke 04 vorstellen. Wir haben uns weiterentwickelt und sind vorangekommen, das mache ich auch nicht an Titeln fest“, sagte Horst Heldt.

Anzeige:
Über Redaktion (1019 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*