Boateng: Heldt deutet Abschied an

Beim FC Schalke bahnt sich ein spürbarer Kaderumbruch an und es dürfte mit eisernen Besen gekehrt werden. Dass dabei auch Kevin-Prince Boateng wohl einen Platz auf der Abschussliste sicher hat, ist kein Geheimnis. Nun hat Sport-Vorstand Horst Heldt eine Trennung vom Mittelfeldspieler angedeutet.

Kevin-Prince Boateng. Foto: Gerd Krause Sportfotos

Kevin-Prince Boateng. Foto: Gerd Krause Sportfotos

„Mein Kenntnisstand ist, dass Kevins Berater nach der Saison ein Gespräch mit uns führen möchte“, erklärte Heldt vielsagend im Gespräch mit der „Sport Bild“. Zwar hat der 28-Jährige bei den derzeit so stark kriselnden Knappen noch einen Vertrag bis 2016, doch ein Abschied im Sommer gilt als sehr wahrscheinlich.

Heldt hatte zuvor einen möglichen Boateng-Verkauf immer dementiert und erklärte noch vor ein paar Wochen: „Weder von uns noch von Kevin wurden irgendwelche Signale gesendet, das Vertragsverhältnis vorzeitig zu beenden.“ Doch die jüngste Heldt-Aussage lässt anderes vermuten, zumal Boatengs Berater sicher nicht wegen einer Vertragsverlängerung seines Klienten auf Schalkes Geschäftsstelle vorbeikommen wird.

Anzeige:

USA oder Italien-Rückkehr?

Kevin-Prince Boateng, der die in ihn gesteckten Erwartungen nicht erfüllen konnte, soll angeblich mit einem Wechsel in die US-amerikanische Major League Soccer liebäugeln. Auch über eine Rückkehr in die Serie A wird spekuliert, wo der gebürtige Berliner vor seinem Wechsel 2013 zu Schalke für den AC Mailand spielte. Die Ablöse soll bei rund 4 bis 5 Millionen Euro liegen.


Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

15 Kommentare zu Boateng: Heldt deutet Abschied an

  1. hatte gehofft, Heldt deutet SEINEN Abschied an 😉

  2. Mal wieder 10millionen in den Sand gesetzt, wenn man ihn für 4mill. ziehen lässt. Aber zumindest das Hohe Gehalt gespart

  3. Fussball ist ein Leistungssport, nimmt man das erste halbe Jahr und das Leverkusenheimspiel heraus, laesst seine Leistung keinen Einsatz in der zweiten Liga zu!

  4. Heldt du bist ein Hohlbrot…nehm selbst deinen Hut wenn du Charakter hast…..

  5. Heldt und RDM auch gleich mit

  6. Und Tschüß nimmt der Horst da gleich mit den Di Mateo vielleicht auch 😀

  7. Wenn ein Manager einer Firma an seinen Erfolg, sowohl auch an seinen Misserfolg gemessen wird, wenn also die Vorgaben des Aufsichtsrates nicht erfüllt wurden, so das, dass operative Geschäft ins Minus läuft, wird die Geschäftsführung eines jeden vernünftig geführten Unternehmens die Reißleine ziehen und das Management entlassen…..nur nicht bei uns, da dürfen zweitklassige Schwaben den Verein weiter ruinieren. Danke ich habe fertig.

  8. Passt völlig in die aktuelle Kommunikationsstrategie, die den Titel „Verwirrung stiften“ zu haben scheint.

  9. Wenn es geht sofort weg!! Muss mir seine Arbeitsverweigerung nicht länger ansehen

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*