Benedikt Höwedes zurück im Mannschaftstraining! [Update]

Seit dem 33. Spieltag der letzten Saison fehlt Benedikt Höwedes dem FC Schalke 04. Seine Verletzung am Sprunggelenk erwies sich dabei hartnäckiger als gedacht. Doch jetzt gibt es Hoffnung.

Höwedes zurück im Training

Hängte sich im Mannschaftstraining richtig rein: Benedikt Höwedes. Bild: Gerd Krause Sportofotos

Update 02.09.2015:
Der Kapitän konnte heute zum ersten Mal Teile des Mannschaftstrainings absolvieren. Mit etwas Glück könnte Höwedes am 13. September beim Heimspiel gegen Mainz 05 erstmals wieder im Kader stehen. Sorgen bereitete derweil Marco Höger. Der Mittelfeldspieler musste das Mittwochstraining mit Knieproblemen abbrechen. Eine Diagnose steht noch aus.

Benedikt Höwedes

Benedikt Höwedes. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Ursprüngliche Meldung vom 25.08.2015:
Benedikt Höwedes steht unmittelbar vor seiner Rückkehr ins Mannschaftstraining: Zuletzt steigerte Schalkes Kapitän die Intensität seines individuellen Trainings erheblich. Heute morgen trainierte „Bene“ erneut individuell mit Reha-Trainer Daniel Behlau – immerhin mit dem Ball.

Anzeige:

Nach der Verletzung von Matija Nastasic wird die Rückkehr von Benedikt Höwedes von den Fans herbeigefiebert. Trotzdem möchte sich Höwedes nicht unter Druck setzen lassen, um vollständig genesen und 100%-ig fit in den Kader zurückzukehren.

Der „Kicker“ bringt aktuell den vierten Bundesliga-Spieltag als realistischen Zeitpunkt für das Comeback von Benedikt Höwedes ins Gespräch. Das könnte passen: Denn nach dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg geht´s für die Liga in eine einwöchige Länderspielpause. Am 13. September stellt sich Mainz 05 auf Schalke vor.


[Anzeige]
Über Redaktion (1070 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

4 Kommentare zu Benedikt Höwedes zurück im Mannschaftstraining! [Update]

  1. Aber erst, wenn es wieder 100 bzw 1904% geht!

  2. Bene gibt sicherheit in der abwehr bin froh wenn der wieder dabei ist glück auf bene

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*