Barnetta und Fuchs verlassen Schalke

Für Tranquillo Barnetta und Christian Fuchs ist die Zeit auf Schalke abgelaufen. Die am 30. Juni 2015 auslaufenden Verträge des Duos werden nicht verlängert und nun suchen beide Spieler eine neue Herausforderung.

Christian Fuchs zieht ab - beim Heimspiel gegen NK Maribor Ende September. Bild: Gerd Kraus Sportfotos

Tranquillo Barnetta (m) und Christian Fuchs (r.) bekommen keine neuen Verträge auf Schalke. Bild: Gerd Kraus Sportfotos

Sportvorstand Horst Heldt hat den Abschied von Barnetta und Fuchs mittlerweile auf der S04-Homepage bestätigt: „Wir haben uns mit beiden Spielern noch einmal zusammengesetzt, sind aber in den Gesprächen übereingekommen, dass die Wege sich trennen werden. Tranquillo und Christian möchten woanders eine neue Herausforderung suchen. Wir bedanken uns für ihren Einsatz und wünschen beiden für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.“

Barnetta will ins Ausland

Für Barnetta wird damit auch das Kapitel Bundesliga wohl zu Ende gehen, da der Schweizer, der neben Schalke auch für Bayer Leverkusen, Hannover 96 und Eintracht Frankfurt aktiv war, mit einem Wechsel ins Ausland liebäugelt. „Ich denke nicht, dass ich innerhalb Deutschlands wechseln werden. Ich möchte gerne noch ein anderes Land sehen“, erklärte der 30-Jährige. „Spanien, England oder Italien wären meine erste Wahl.“ Barnetta, der seit 2012 für Schalke spielte, konnte aber nie wirklich an die Leistungen aus seiner vorherigen Station in Leverkusen (187 Bundesligaspiele, 23 Tore, 41 Assists) anknüpfen.

Anzeige:

Christian Fuchs spielte hingegen seit 2011 für Schalke und kam vom 1. FSV Mainz 05. Auch sein Stern war zuletzt immer mehr gesunken.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*