André Breitenreiter will Hype um Leroy Sané verhindern

Leroy Sané war die Entdeckung der Saison 2014/2015. Der 19-Jährige absolvierte in der vergangenen Saison 14 Bundesliga-Spiele und erzielte drei Treffer. Gleich bei seinem Champions-League-Debüt – immerhin gegen keinen geringeren Gegner als Real Madrid – trug er sich beim 4:3-Auswärtssieg in die Torschützenliste ein und bereitete einen Treffer vor. Schalke 04-Trainer André Breitenreiter will das Talent schützen.

Leroy Sané im Spiel gegen Darmstadt 98

Leroy Sané im Spiel gegen Darmstadt 98. Bild: Gerd Krause Sportfotos

„Der Hype, der um Julian Draxler und Max Meyer entstanden ist, tut den Spielern nicht gut“, sagte Schalkes neuer Coach auf der heutigen Pressekonferenz vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg. „Einen solchen Hype wollen wir von Leroy weghalten.“

Dass dies nicht so ganz einfach werden könnte, bekräftigte Breitenreiter wohl unbewusst selbst: „Leroy macht deutliche Schritte nach vorn. Er kann ein absoluter Shooting-Star werden.“ Das deutete der in Essen geborene Offensivakteur in den Spielen gegen Duisburg und Bremen mehr als an.

Anzeige:

Es werde aber immer mal schwache Phasen bei jungen Spielern geben, durch die sie gehen müssten, um stärker aus diesen herauszukommen, so Breitenreiter. Gerade diese Lernprozesse seien wichtig für die Entwicklung junger Spieler.

Breitenreiter appellierte deshalb an die Medien: „Da müssen wir alle den Ball flach halten. Das sind Top-Spieler, die ihre Zeit brauchen, um sich entwickeln zu können. Wir brauchen in der Presse keine Berichte, wonach die Entwicklung stagniere. Das beeinflusst sie schon. Sie sind sensibel und nehmen das sehr wohl war, gerade auch weil sie aus der Region kommen und natürlich weil sie mit dieser Tatsache immer wieder konfrontiert werden. Das hemmt sie natürlich in ihrer Entwicklung.“

Ende Juli verlängerte der FC Schalke 04 den Vertrag von Leroy Sané um zwei weitere Jahre bis 2019.

 


[Anzeige]

Schalke-04-Transfer-Ticker+++ Der Schalke 04 Transfer-Ticker +++
Alle relevanten und mehr oder weniger glaubwürdigen Transfergerüchte und alle offiziellen Zu- und Abgänge beim FC Schalke 04.
Jetzt zum Transfer-Ticker wechseln!

Über Redaktion (1058 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

8 Kommentare zu André Breitenreiter will Hype um Leroy Sané verhindern

  1. Aber könnte ihn Freitag trotzdem gern mal eher einwechseln.

  2. ich dachte auch, wir wollten vermehrt auf unsere Jugend setzen. Als Bankdrücker könnten sie mit anderen Vereinen liebäugeln…

  3. Auffällig: immer wenn er gebracht wird, gehts vorwärts bei uns. Darüber sollte der Coach mal nachdenken

  4. Er ist aber jung und da sollte man sich auch langsam ran testen… Wollen ihn ja auch nicht kaputt machen… Ich finde ihn auch voll hammer

  5. Sane für Höger,und unser Spiel ist schneller..kola für Neustätter,da viel aggressiver und schneller..so bei Vw…

  6. Nur leider ist das Spiel mit Sane vorne wesentlich gefährlicher !!!! Hätte er ihn letzten Samstag 10-15min eher gebracht hätten wir den 3er im sack gehabt 😉

  7. So wie Sane möchte ich Draxler und Meyer sehn !!!

  8. Kaum zu glauben, aber nach zwei Spieltagen geht’s schon los, den Trainer zu kritisieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*