Roberto di Matteo: „Unsere Fans hatten heute wahrscheinlich mehr Spaß als ich“

Gerade einmal zwei Spiele stand Roberto di Matteo bisher an der Seitenlinie. Und doch hat der Italiener etwas geschafft, was viele Trainer vor ihm nicht geschafft haben: Schalke 04 spielt plötzlich mit Bayern-Dusel! Bei aller Freude über den Sieg wurde einmal mehr deutlich, dass noch viel Arbeit vor di Matteo liegt.

Roberto di Matteo„Wir haben heute teilweise sehr gut Fußball gespielt und das Spiel kontrolliert. Nach dem 3:2-Anschlusstreffer haben wir den Faden verloren und standen beim 3:3 einfach schlecht.“ Dabei hätte sich di Matteo duchaus einen entspannteren Spielverlauf gewünscht. „Unsere Fans hatten heute wahrscheinlich mehr Spaß als ich. Als Trainer wird man wahnsinnig, wenn ein Spiel so läuft wie heute“.

„Wir sind selbtskritisch und wissen, dass wir Fehler gemacht haben und dass wir uns verbessern müssen. Wir brauchen Zeit, um uns zu verbessern – sowohl in der Offensive als auch in der Defensive.“

Anzeige:

Mit dem Startelf-Einsatz von Chinedu Obasi bewies Schalkes neuer Chef-Trainer ein glückliches Händchen. Der Nigerianer traff zum 1:1, legte Huntelaars 2:1 auf und holte den Freistoß heraus, der zum 3:1 führte. Roberto di Matteo: „Obasi hat sich im Training aufgedrängt und sich so ins Team zurückgekämpft. Er hat ein super Spiel gemacht.“

[Bild: Wikipedia, Bundesliga Norge, Creative Commons-Lizenz]


[Anzeige]
Über Redaktion (1060 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*