Roberto di Matteo: „Max Meyer muss Spiele entscheiden können“

Für Roberto di Matteo und seine Mannschaft ist jede Woche ein Segen, in der lediglich am Wochenende gespielt werden muss. Das ist dank Champions League zwar eher selten der Fall. In dieser Woche allerdings können sich die Schalker nach dem Pokal-Aus gegen Dynamo Dresden voll und ganz auf das Training konzentrieren. Genug zu verbessern gibt es für das Team nach dem glücklichen Sieg gegen Sporting Lissabon und die wenig Mut machende Niederlage letzten Samstag auswärts gegen Bayer Leverkusen.

Das sieht Schalkes neuer Chef-Coach Roberto di Matteo ähnlich. „Wir haben in dieser Woche viel im taktischen Bereich und an unserem Spielaufbau gearbeitet. Wir wissen, dass wir uns vor allem auch in der Offensive verbessern müssen“, so der Italiener.

Jan Kirchhoff könnte gegen den FC in die Startformation rücken. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Jan Kirchhoff könnte gegen den FCa in die Startformation rücken. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Das sollten sich seine Spieler zu Herzen nehmen. Schließlich sei der FC Augsburg ein schwieriger Gegner, der „einem das Leben so richtig schwer machen kann“. Zudem sei der FCA eine „sehr gut organisierte Mannschaft, die Fußball spielen will“ und sehr stark bei Kontern sei.

Anzeige:

Angesprochen auf die Einsatzchancen von Jan Kirchhoff antwortete di Matteo:

„Jan Kirchhoff hat sehr gut trainiert und drängt sich auf. Es kann sein, dass er am Freitag in der Startelf stehen wird.“

Zudem wurde Kirchhoff im Training sowohl auf der 6 als auch in der Innenverteidigung getestet. „Er kann beides spielen“, will sich Roberto di Matteo noch nicht entscheiden – oder sich in die Karten schauen lassen.

Max Meyer muss sich steigern. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Max Meyer muss sich steigern. Bild: Gerd Krause Sportfotos

Auch Max Meyer soll momentan gut trainieren und für das Spiel gegen den FCA am Freitag um 20.30 Uhr in Frage kommen. Dennoch erwartet der Champions League-Gewinner eine deutliche Steigerung von seinem Offensivtalent:

„In der Position, in der Max Meyer spielt, muss man Akzente setzen, muss macnhmal auch Spiele entscheiden können. Aber Max hat gezeigt, dass er Talent hat für diese Rolle. Ich glaube, dass er sich sehr gut entwickeln wird, wenn er will und er die richtige Einstellung dazu hat.“

Joel Matip wird am Freitag hingegen definitiv ausfallen, bei Kevin-Prince Boateng müsse man schauen, ob er bis Freitag fit wird.


[Anzeige]

 

 

Über Redaktion (1086 Artikel)
Moritz Nolte ist Journalist und Blogger. Außerdem Vereinsmitglied und Dauerkartenbesitzer beim FC Schalke 04.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*